20.12.2016

U10 in Lindhorst auch erfolgreich.

Am Samstag gewann die U10 gegen Lindhorst. Wir reisten nur mit fünf Spielern an und so waren die Gegner gefühlt dreimal mehr als wir. Im ersten Viertel waren wir so mittel und schliefen leider noch, die Gegner zum Glück auch (4:4). Im zweiten Viertel zeigten vor allem Matej und Anton ihren Korbriecher, sodass wir uns mit 20:18 die Führung zur Halbzeit erkämpften. Nach der Halbzeit hatten wir endlich verstanden auf welchen Korb wir werfen müssen und  Urs zeigte seine Treffersicherheit, während Vincent und Sanjo sich in der Verteidigung die Bälle schnappten.

Im letzten Viertel zeigte sich dann die Erschöpfung, sodass sich die Lindhorster nochmal dran kämpfen könnten.Wir ließen sie aber nicht vorbeiziehen und sicherten uns den 41:45 Sieg.

Es spielten: Sanjo, Urs, Vincent, Matej und Anton.        Bericht von: Gemeinschaftsarbeit auf dem Rückweg



19.12.2016

Leider kein Weihnachtswunder für die Ladies II

DUDES Ladies II verlieren in Göttingen, gehen aber dennoch erhobenen Hauptes in die Weihnachtspause

[kv] Trotz einer Siegesserie in den letzten Wochen gingen die Ladies II als klarer Außenseiter in das letzte Spiel im Jahr 2016. Ran musste man gegen den Tabellenersten vom ASC Göttingen, der bisher lediglich eine Niederlage zu verbuchen hatte. Zusätzlich erschwert wurde diese Mammutaufgabe zum Jahresende noch durch verletzungsbedingte Ausfälle, so dass die Ladies nur zu acht anreisen konnten.

Nichtsdestotrotz schaffte es Coach CJ in einer beherzten Ansprache vor Spielbeginn alle Spielerinnen zu motivieren und so starteten die Ladies selbstbewusst und überraschten den ASC mit einer starken Defense. Lediglich 10 Punkte des Gegners ließ man im ersten Viertel zu. Allerdings taten sich die Ladies sehr schwer mit der Zonenverteidiung des Gegners und so konnten nur 9 Punkte im ersten Viertel erzielt werden. Nachdem in Minute 13 sogar die Führung erspielt wurde, holten die Mädels vom ASC die Ladies mit einem 11:0 scheinbar wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Doch weit gefehlt, wer glaubt Spielerinnen aus Linden lassen sich von so einem kleinen Rückschlag unterkriegen. Unbeeindruckt wurde das eigene Spiel weiter durchgezogen, so dass man sich bis zur Halbzeitpause wieder auf 6 Punkte herankämpfte.

Doch wie so häufig im Basketball, begann das 3.Viertel mit einem furiosen Lauf – leider nicht für die Dudes. Nach nur drei Minuten in der zweiten Halbzeit, sahen sich die Ladies mit 15 Punkten hinter dem Tabellenführer Göttingen. Dies war vor allem dem zu langsamen Umschaltspiel der Ladies geschuldet, welches die Gegner mehrmals mit einfachen „Eins gegen Null-Fastbreaks“ bestraften. Doch auch hier wurde große Moral bewiesen. Die Ladies kämpften weiter und konnten den Abstand bis zum Viertelende nochmals auf 11 Punkte verkürzen. Im letzten Viertel wollte man nochmal alles geben um das Jahr mit einem Sieg zu krönen, doch allmählich zeigten sich auch die durch den kleinen Kader bedingten schwindenden Kräfte. Außerdem machte der ASC nach wie vor keine Anstalten den Ladies irgendwelche Punkte zu schenken. Obwohl auch im 4.Viertel nicht mehr viel gepunktet werden konnte, ist dennoch hervorzuheben, dass die Defense bis zum Ende solide stand, so dass auch im letzten Viertel nur 12 Punkte zugelassen wurden. Sehr solide war auch die Schiedsrichterleistung in einem Spiel, in dem beide Mannschaften zwar aggressiv verteidigten, die Stimmung aber durchweg sehr beherrscht, respektvoll und sportlich war (und selbstverständlich vorweihnachtlich). So gingen die Dudes mit 41:57 als Verlierer vom Platz haben sich aber alles in allem sehr gut verkauft.

Glücklicherweise gibt es ja noch ein Rückspiel zuhause, bei dem die Ladies auf jeden Fall auch Chancen auf den Sieg haben sollten. Leider war dieses Spiel das Letzte von Philine Schoen für die Ladies II, da sie den Dudes Dome ab jetzt nur noch für die Ladies I rocken wird. Die Dudes Ladies II verabschieden sich mit einem sehr zufriedenstellenden 4.Platz in die Weihnachtspause und werden im neuen Jahr das „Treppchen“ angreifen.

Es spielten: Schoen, Niebuhr, Holzfuss, Ephan, De Buhr, Vogel, Alms, Diestel



17.12.2016

Ladies II siegen gegen Neustadt

Starkes letztes Viertel beschert den DUDES Ladies II einen rosa Bogen

[gr] Das Duell zwischen den Ladies II und den Damen aus Neustadt zog am Sonntag Nachmittag zahlreiche Dudes-Anhänger und Gäste aus der Stadt am Rübenberge in die Halle. Kurz nach dem Anpfiff war im Dudes-Dome kaum noch ein Plätzchen auf der Zuschauerbank zu bekommen. Mit Punkten von Ephan, Schön und Niebuhr starteten die Gastgeberinnen gut ins Spiel und zeigten immer wieder gutes Teamplay: Im ersten Viertel punkteten bereits sieben Spielerinnen der Dudes und waren somit für den Gegner schwer auszurechnen.

Mit einer 4-Punkte-Führung (16:12) startete die Heimmannschaft in den zweiten Spielabschnitt, in dem die Neustädterinnen jedoch besser ins Spiel fanden. Besonders Haumann konnte hier zu selten in Ihren Aktionen gestört werden und schloss wiederholt erfolgreich ab. Graf, Schön, Diestel und Vogel hielten in der Offensive zwar dagegen,  dennoch mußte die Heimmannschaft den Gang in die Kabine mit einem leichten Rückstand (29:32) antreten.

Den dritten Spielabschnitt gestalteten die Ladies II annähernd ausgeglichen. Starke Aktionen zeigten hier besonders Niebuhr, Diestel und Ephan, die Ihre Mannschaft in Reichweite hielten (46:51).

Die geplante Aufholjagd im vierten Viertel starteten Graf und Niebuhr zum 52:57 (33. Spielminute). In der 35. Spielminute erzielten die Gäste ihre letzten Punkte in diesem Spiel, die Ladies II hingehen punkteten munter weiter und zeigten bis zum Ablauf der Spielzeit eine stark verbesserte Defense. Mit erfolgreichen Abschlüssen von Vogel, Schoen, Alms und Diestel sicherte sich das Team um Coach CJ im letzten Spielabschnitt den nächsten Sieg und ließ sich vom Publikum feiern. Letztendlich wurde Neustadt mit 65:57 bezwungen.

Für die Dudes Ladies II spielten: Alms, Ephan, Diestel, De Buhr, Graf, Niebuhr, Schoen, Schön und Vogel.



13.12.2016

U10-Dudes gewinnen klar gegen Lindhorst

Am Wochenende spielte die U10 der Linden Dudes gegen den TuS Jahn Lindhorst. Gut war, dass alle Spieler des Teams da waren, wir viel wechseln und uns laut anfeuern konnten. Die Dudes haben am Anfang schon richtig losgelegt und im ersten Viertel 21 Punkte gemacht. Lindhorst hatte nur 4 zur Pause. Zur Pause stand es 42:6 für Linden.

Nach der Halbzeit gingen wir entspannt und sicher in die letzen zwei Viertel. Wir haben das andere Team sehr früh verteidigt und sie nur selten zum Wurf kommen lassen. Am Ende haben wir nochmal richtig aufgedreht und sehr viele Körbe geworfen. Das Spiel endete 78:10

Es spielten: Lia, Marlon, Vincent, Tristan, Sanjo, Hugo, Urs, Abdullah, Martin, Matej und Anton.

Bericht von Anton



12.12.2016

Erst ein, dann zwei, dann drei, dann vier, schon steht der fünte Sieg vor der Tür.

Dies ist das Weihnachtsmärchen vom verlorenen Trainer und seinen 11 Räubern!

Ho!Ho!Ho! Wenn ihr Kinder dieses Jahr brav wart, dann bekommt ihr auch den Bericht der DUDES II zu lesen, wie sie kurz vor dem 3. Advent ihren mittlerweile 5. Sieg feiern konnten. Ein Abstieg und damit einhergehender Verlust der dutzenden Sponsoren ist damit schon fast abgewendet!

Das Game begann intensiv, taktisch durchdacht und mich wenig Fehlern von den Dudes...nicht!

Was sich die Zuschauer da in den ersten 20 Minuten angucken mussten, tat schon sehr weh im Herzen. Turnover für jeden der „Hier!“ geschrien hat, Unkonzentriertheiten – der Ball war einfach nicht unser Freund.

Die beiden Viertel werden garnicht weiter groß aufgeschlüsselt, das wäre verschwendete Lebenszeit des Verfassers gewesen. Halbzeitstand: 22:21!!

Nachdem Trainer Maik Usbeck (über seine enttäuschende Abendgestaltung später mehr) dann in der Halbzeit seinen zweiten Bypass bekam und eine Rede auf die Ehre hielt, rauften sich alle plötzlich zusammen. Auf die Frage, warum ihm das so wichtig sei, gab er an:“ Weil mein Ruf kaputt geht!! Nit deiner!!“

Die letzten beiden Viertel sollten dann deutlich mehr Körbe versprechen! Allein das dritte Viertel gewannen die DUDES mit 33:8! Die Defense wurde besser und vorne wurde der Zug zum Korb gesucht.
Diese Intensität sollte sich auch in den letzten 10 Minuten weiter fortführen. So konnten sich die DUDES den dann ungefährdeten 73:52 Sieg sichern!

Die vor dem Spiel ausgerufene Forderung, dass es doch bitte in diesem Spiel keine technischen/unsportlichen Fouls auf unserer Seite geben solle, konnte leider nicht erfüllt werden..

Wenn man es positiv darstellen möchte, kann man unsere unbändige Leidenschaft für diesen Sport als Begründung anführen!

Nun die Aufklärung des Fotos: Nachdem die Mannschaft im Anschluss an das Spiel noch ordentlich steil ging (siehe unten rechts), musste Trainer Usbeck bereits im Restaurant die weiße Fahne schwenken und dem Trinkgelade des vorigen Abends Tribut zollen. Zwei Tage hintereinander Gas geben ist in diesem Alter nun nicht mehr für jeden was..

Wir sehen uns im neuen Jahr wieder! Liiiiiiiinden Dudes!

Es spielten:

Jan-Niklas Kutz 17, Henning von der Ohe 13, Jannis Taschner 12, Nils Bremer 10, Ingo Felgentreu 7, Paul Lübow 6, Arvo Thöne 5, Felix Fennekoldt 3, Tom Sandmann, Tim Seedorf, Max Westmeyer



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
© 2013 LINDEN DUDES e.V. | Postfach 910605 | 30426 Hannover