15.01.2017

Erstes Spiel der DUDES Girls u13 !

Linden Dudes u13 weiblich 58 : 108 TKH u13 weiblich, trotz Niederlage konnten die u13 Mädchen eine gute Leistung gegen den starken Kader des TKH abliefern.

DUDES Girls in Aktion, Hannah Kruse holt den Rebound

Das im Jahr 2016 neu aufgebaute Dudes Team konnte am 15.1.2017 bei einem Heimspiel im DUDES Dome endlich an den Start gehen.

Direkt zu Beginn des Spiels mussten die DUDES Girls eine verletze Spielerin in Kauf nehmen und hatten somit von Anfang an kaum Wechselmöglichkeiten. Die anfänglichen Startschwierigkeiten konnten aber schnell überwunden werden und es kam zu einem flüssigen Spiel.

In der zweiten Hälfte konnten sich die Coaches darauf einigen, mit nur 4 Spielerinnen zu Spielen. Dank dieses Entgegenkommens des TKH hatten unsere Mädels die Möglichkeit mehr Pausen zu machen und somit ein besseres Spiel an den Tag legen. 

Jedes unserer Mädchen konnte mindestens einen Korb erzielen, was für ihre gute Zusammenarbeit spricht. Jedoch konnten sie diesmal nicht gegen den starken Kader des TKH mitziehen.

Zum Ende des Spiels haben die DUDES Girls  noch einmal ein starkes Zusammenspiel gezeigt und einige Körbe erzielen können. Der Spielstand von 58:108 spricht für sich und zeigt, dass zwar einige Schwächen vorhanden sind, diese aber mit mehr Spielerfahrung und Mut durchaus gelöst werden können.

Insgesamt betrachtet war es, trotz Niederlage nach Punkten, ein Sieg für die Erfahrung der Mädels. Wie Headcoach Dagmar Schenk bereits geäußert hatte: " Wichtig ist nicht wie viele Punkte die andere Mannschaft gemacht hat, sondern dass undere Mädels 58 Punkte gemacht haben."

Wichtig ist, dass wir unseren Kader erweitern können. Eine gute Gelegenheit bietet hierfür der bald kommende DUDES Girls Schnuppertag am 29.01.2017



09.01.2017

DUDES IV legen erfolgreichen Frühstart hin

9 Uhr morgens: zu einer Uhrzeit, an der vernünftige Leute an einem Sonntag noch da liegen, wo man hingehört (im Bett!), versammelte sich eine stattliche Zahl von junggebliebenen Herren am DUDES Dome, um diesen für den Spieltag herzurichten. "Viel zu früh"...

Die 4. Herren nach verrichteter Arbeit. Auf dem Bild fehlen Gerrit und Marco, welche noch dringend etwas regeln mussten (Business dies/das)

[ms] ...das dachte sich wohl auch der Hausi, und so konnte man noch einige Minuten länger die herrlich frische Winterluft genießen. Hektik war eh nicht angesagt, war es doch in der Stadt über Nacht bis in den Vormittag hinein ziemlich glatt; jeder Schritt ein Walzer. So war man froh, dass es neben den Schiedsrichtern auch die Gäste von Eicklingen 2 pünktlich und sicher zur Halle schaften. Nur der Herrgott weiß, wie früh die armen Jungs losfahren mussten.

Pünktlich um zehn erklang der Anpfiff und zerriss die winterliche Stille. Christian Bundestrainer Hessler entschied ob der erfreulichen hohen Teilnehmerzahl auf Lindener Seite das Spiel gänzlich als Coach von der Seitenlinie durch natürliche Autorität zu lenken. Hierfür hatte er extra seinen feinsten Zwirn hervorgekramt, um diesen heiligen Spieltagssonntag den passenden Rahmen zu geben. Neben zwei Rückkehrern (Micha nach langer Zeit sowie Marcus nach seehr langer Zeit) durfte man mit Oli auch einen DUDES-Debütanten begrüßen, und konnte mit insgesamt neun Spielern die Partie bestreiten (von denen diesmal sogar alle bis zur Schlussekunde spielberechtigt bleiben sollten, Marco haarscharf); Eicklingen bot sechs Spieler auf.

Von Anfang an machte die Vierte klar, dass man sich zum Jahresauftakt nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollte. Ein schneller Ballvortrag, ein gutes Passspiel, zumeist gute Entscheidungen und eine zupackende Defense zogen sich durch das gesamte Spiel. Insbesondere Neuzugang Oli wuchtete seinen athletischen Körpper ein ums andere mal trailermäßig Richtung Brett und war von der gegnerischen Verteidigung nicht zu stoppen. Das in Kombination mit den gewohnt sicheren DUDES-Händchen aus der Distanz stellte die Gäste über das ganze Spiel vor große Probleme. Doch auch diese ließen sich nicht lumpen und streuten immer wieder erfolgreiche Distanzwürfe sowie routinierte Center-Moves ein, allerdings ohne den Gastgeber hierdurch aus der Routine reißen zu können. Die DUDES-VI-Maschienerie lief wie ein gut geöltes Getriebe... mit ein oder zwei Gängen.

Insgesamt ist die Geschichte des Spiels schnell erzählt: 20:7 nach dem ersten Viertel (beendet durch DUDES-Buzzer-Beater), 31:17 zur Halbzeit (beendet durch DUDES-Buzzer-Beater), 62:27 nach Viertel 3 und am Schluss hieß es 80:42 für die Vierte. Jeder hat gepunktet, jeder durfte sich über genügend Spielzeit freuen und Rückkehrer sowie Neulinge gelang ein gelungenes Comeback bzw. gelungener Einstand.

Mit nun vier Siegen aus sechs Spielen pirscht man sich immer weiter an die oberen Plätze heran. Als nächstes kommt es am 23.01.2017 um 20 Uhr (Montag!) in Langenhagen zu einem richtungsweisenden Spiel. Kann man die Hinspielniederlage gegen Langenhagen 3 wettmachen und so vielleicht noch einmal ganz oben angreifen?

Lutz 15 (4/4 FW), Matziol 15, G. Dworok 13, Traupe 12, Hanel 10, Rossi 6, Lieberum 5, Otto 2, Schöße 2



04.01.2017

DUDES-Ballschule - spielend (Ball)Spiele lernen!

Kursstart am 12.01.2017


[04.01.2017, Lu] Die LINDEN DUDES bieten mit der DUDES-Ballschule ein kindgerechtes Konzept für 3-6 Jährige zur Bewegungsförderung, wo Kinder sportartübergreifend das "ABC des Spiels" erlernen und sportmotorische Grundkompetenzen entwickeln. Wir arbeiten hierbei nach dem erfolgreichen und zertifizierten Konzept der "Heidelberger Ballschule".

Kursstart ist am Donnerstag, den 12.01.2017 (OSB Heisterbergschule, Tegtmeyerallee 33, Hannover-Ahlem).

 

Hier geht's zur Anmeldung


20.12.2016

Vom Verlust der Nettigkeit – die Lindener Landwehr und die dunkle Seite der Macht

2 Spiele - ein Bericht

Die letzten Wochen vor Weihnachten sind nicht immer das Angenehmste im Leben eines Basketballers. Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern bestreiten, das dunkle Wintergemüt mit Spirits bekämpfen – alle diese Tätigkeiten stehen in jenen Monaten, welche die kürzesten Tage des Jahres bieten, dem Kerngeschäft entgegen. Da nimmt schon mal die Trainingsbeteiligung ab, da raffen widerliche Epidemien die müden Helden in Sneakers und Dudes Jersey dahin.

So war es denn am 11. Dezember auch kein Selbstläufer, dass die favorisierten Mädels aus Linden den Tabellenletzten Bremen in der 2. Regionalliga West mit 69:45 schlagen und dabei ihre bemerkenswert gute Saison-Defensivleistung um ein Highlight ergänzen konnten. Wesentlichen Anteil daran hatte zum einen der Team-Basketball, der aus einer kompakten Verteidigung heraus den Gegner verunsicherte und zu vielen Fast-Break-Punkten führte. Zum anderen war es vor allem aber die Einzelleistung von Annette Landwehr, welche durch ihr mutomboeskes Shot-Block-Spiel Vermutungen nährte, sie würde sich – vor die Wahl zwischen Licht und Schatten gestellt – eher auf die Seite Darth Vaders schlagen. Ein ums andere Mal ließ sie die ambitionierten Wurfversuche der Bremerinnen an ihren Handflächen zerschellen und vereitelte auf diese Weise den ein oder anderen Lauf, welcher die Dudes hätte zu Fall bringen können.

Der Lindener Coach zog daraus zwei recht eigenwillige Konsequenzen: Erstens sei es an der Zeit Annettes Namen an ihre Spielweise anzupassen. So wurde aus Annette Anne – sehr zum Ärger des Lindener Merchandising und Trikotverkaufsteams. Zweitens verlegte sich Dworok darauf, Landwehrs Spielweise zur Trainingsmaxime zu machen und die 240 Minuten Trainingszeit vor dem Spitzenspiel gegen Oldenburg mit Shot-Block Übungen auszufüllen. Das verheerende Ergebnis: eine 60:37 Niederlage am 4. Advent! „Hier habe ich mich in meiner taktischen Ausrichtung sicherlich etwas verschätzt“, so der zerknirschte Coach in der After Game Pressekonferenz auf dem Oldenburger Weihnachtsmarkt. „Vielleicht wäre eine Offensivstrategie gegen die hook-shot-versierten Bürgerfelder sinnvoller gewesen. Denn: einen Hook-Shot kann man schwerlich blocken!“

Nach der Vorweihnachtsschmach gilt es nun, zur Ruhe zu kommen und Kraft zu tanken. Denn den Ladies aus Linden steht ein regelrechter Vorbereitungsmarathon ins Haus. „Wir wollen möglichst oft und hart trainieren, um im ersten Spiel 2017 unser ganzes Potential abrufen zu können,“ äußert Co-Trainer Jonah seine Hoffnung für die kommenden Wochen. In der Hand hat er einen großen Umschlag, adressiert an das Himmelpforter Weihnachtspostamt. Und wer weiß, vielleicht liegt ja tatsächlich eine Trainingszeit unter dem Baum.



20.12.2016

DUDES X-MAS JAM 2016

Weihnachtliches Abschlussturnier

[lr] Am Sonntag feierte die DUDES-Gemeinde zusammen den X-MAS JAM.
Es gab fünf sehr talentierte Teams, die aus allen Altersklassen zusammen gesetzt waren. Jung bis alt, klein bis groß, alle hatten ihren Spaß. Bevor das große Turnier ausgetragen werden konnte, versuchten sie sich in verschiedenen Skill-Challenges, sowie Wurfspielen und holten fleißig Punkte für die Wertung.

Die Spielzeit betrug 12 Minuten durchlaufende Zeit und jedes Foul zählte als einen Punkt. Damit es gerecht blieb, wurden die Korberfolge von Jugendspielern höher gewertet, als die von den Erwachsenen. Somit konnte ein 3er von einem U10-Spieler das ganze Spiel verändern und jedes Spiel blieb spannend bis in die letzte Minute. Für Zuschauer war natürlich auch gesorgt mit einer großen Auswahl an Kuchen, Keksen und anderen Leckereien. Nach dem Turnier fanden sich alle nochmal zu einem riesigen Bump-Out zusammen mit passender Weihnachtsmusik.

Den Abschluss bildete ein Weihnachtssingen in Kombination mit Geschenken in Form von Basketball-Zeitschriften und Schoko-Weihnachtsmännern.

Die DUDES-Gemeinde wünscht euch eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr!
 

 

 



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ...
© 2013 LINDEN DUDES e.V. | Postfach 910605 | 30426 Hannover