11.09.2017

Saisonvorbereitungsturnier in Braunschweig

Oder die Ladies II auf der Suche nach der Form

Oben: Wie man nach einem knappen Sieg aussehen sollte

Unten: Wie wir uns tatsächlich gefühlt haben

[kv] Die Saison hat noch nicht richtig begonnen, da aktivieren die Ladies II schon ihre alten und auch neuen Kräfte, um ihr Können endlich wieder auf dem Court unter Beweis stellen zu dürfen. Coach Maik und Co-Coach Felix hatte man bereits gefunden (herzlich willkommen bei den Dudes schon mal an dieser Stelle) und so ging es nun darum auch die körperliche Fitness allmählich wiederzufinden…

 

Die ersten Trainingseinheiten und Freundschaftsspiele in der Saisonvorbereitung sind ja bekanntlich auch dazu da dem/der Einzelnen zu zeigen, dass man nach der urlaubsreichen Off-Season noch nicht fit für die Basketballsaison ist. Frei nach diesem Motto machten sich die Ladies II am ersten Septemberwochenende mit einem Kader von grandiosen sieben Damen zum Saisonvorbereitungs-Kurzturnier nach Braunschweig auf. Dort traf man auf den 2. Regionalligisten Eintracht Braunschweig und den ASC Göttingen, die unseren Ladies in jeweils 4x8 minütigen Spielen einiges abverlangen sollten.

Zunächst stand der stärkere Gastgeber auf dem Programm. Die Eintracht zeigte in den ersten Minuten eindeutig, dass sie nicht ohne Grund eine Liga über den Ladies aus Linden spielen. Weitestgehend technisch und in Sachen Fitness überlegen, sah es zu Beginn aus, als würden die Ladies die Saisonvorbereitung mit einer deutlichen Niederlage starten. Doch nach einigen Spielminuten fanden auch die Spielerinnen aus Hannover ins Spiel und konnten die treffsicheren Dreierschützinnen der Eintracht besser im Zaum halten und auch in der Offense punkten. Alles in allem war das Spiel in weiten Teilen relativ ausgeglichen, doch der zu Beginn eingefahrene Rückstand und die teilweise noch unsortierte Defense ließen das Team um Coach Maik dann doch als Verlierer vom Spielfeld gehen. Dies erfolgte jedoch erhobenen Hauptes, da man lediglich mit 15 Punkten gegen einen Regionalligisten verlor und sich vor allem in der Offense durch sehr gutes Zusammenspiel und den ein oder anderen Traumpass auszeichnete.

Nach einer halbstündigen Pause ging es dann mit schweren Beinen gegen den mit gefühlt 100 Spielerinnen (in Wirklichkeit vermutlich 15) angereisten Gegner aus Göttingen. Das Spiel war von Beginn an sehr körperlich, vor allem auf Seiten der ASC Mädels. Glücklicherweise waren die Schiedsrichter bei diesem Freundschaftsspiel sehr kompetent, so dass die Fouls geahndet wurden und die Ladies in jedem Viertel aufgrund von Mannschaftsfouls viele Punkte von der Freiwurflinie holen konnten. Bei immer wieder wechselnder Führung zeigte sich von Viertel zu Viertel, dass ein Kader von sieben Spielerinnen auf Seiten der Ladies für zwei Spiele an einem Tag doch etwas dünn ist. In den letzten beiden Vierteln gelang es den Gegnern immer wieder durch Fast-Breaks und schnelle Einwürfe nach Korberfolg zu punkten. Aufgrund nachlassender Kräfte stellte Coach Maik die Verteidigung auf Zone um, was aufgrund der eher mäßigen Trefferquote des Gegners von außerhalb sehr gut funktionierte. Kurz vor Ende des Spieles lagen die Spielerinnen aus Hannover noch mit fünf Punkten hinten, doch nach motivierenden Ansprachen und taktisch klug platzierten Auszeiten gelang es dem Team um Coach Maik dann doch noch letzte Kraftreseveren zu mobilisieren und das Spiel zu drehen, so dass man bei Erklingen der Schlusssirene mit zwei Punkten führte. Wohl verdient und mit den Kräften völlig am Ende gönnte man sich in Braunschweig nach dem Spiel erst einmal eine Runde Pizza all-you-can-eat bevor man die Heimreise nach Hannover antrat.

Nachdem die Ladies II in der letzten Saison bei knappen Spielen oft als Verlierer vom Feld gingen kann man nach diesem Turnier nur sagen: „Das machen wir diese Saison nicht – knappe Spiele gewinnen macht doch mehr Spaß!“



09.09.2017

LADIES I suchen noch Verstärkung

Du kannst was am Ball und hast Lust auf Regionalliga-Basketball? Dann melde Dich!

Mail an coach_d1[at]lindendudes.de.



04.09.2017

Saisonauftakt beim DUDES-Nachwuchs

Am vergangenen Samstag trafen sich die Spielerinnen und Spieler der DUDES-Jugendteams mit ihren Eltern und ihren Coaches in der Humboldt-Schule, dem DUDES Dome. Eingeladen hatte der jüngst in den Vorstand zurückgekehrte, neue Jugendkoordinator Danny Traupe.

Der Saisonauftakt sollte die Eltern über Neuerungen im Verein, Abläufe und Prozesse informieren. Das war aber nicht der Hauptgrund: das einander Kennenlernen stand hier im Vordergrund. Wer sind all die Trainerinnen und Trainer und wer ist der neue Jugendkoordinator, der Ansprechpartner für die Eltern und die Kinder ist?

Es war am Ende ein interessanter Austausch. Nach dem Auftakt mit diversen Vereins-Informationen ging es in die jeweiligen Teams zur internen Saisonbesprechung. Dort wurden jeweils zwei Elternvertreter gewählt, Aufgaben wie Auswärtsfahrten und Trikotwäsche wurden gerecht verteilt. Jedes Team hat dabei seinen eigenen Weg gefunden und alles gut und gerecht verteilt.

Zusätzlich kamen aus den Teams viele Ideen für die Saison zusammen. Gute Anregungen für den Verein und für ein gutes Miteinander. Was davon am Ende umgesetzt werden kann wird sich zeigen, denn dafür benötigt es immer freiwilliger Personen um die Ideen erfolgreich umzusetzen. Die Fahrt zum DBB-Mini-Festival in Hamburg zum Beispiel aber steht bereits fest. Am 29.09. fährt ein kleiner DUDES-Tross aus der U10, U11 und U12 in die Hansestadt. Wer noch mit möchte meldet sich schnellstmöglich bei Pablo Markos (freiwillig_ps@lindendudes.de) an.

Am Ende wurde übrigens auch noch Basketball gespielt, natürlich! Kinder, Eltern und Coaches spielten gemeinsam in gemischten Teams. Gewinner war am Ende der Basketball, die schönste Sportart der Welt - was sonst!? Spaß für alle und gute Laune waren die Erfolgsparameter.

Die Jugendmannschaften der DUDES wünschen allen eine erfolgreiche Saison, vor allem sich selbst!

Ein großes 'Dankeschön' gebührt unseren Jugendtrainer/innen. Ohne EUCH wäre das alles gar nicht möglich: Danke Dagmar, Mimi, Geeske, Clara, Pablo, Michael, Kevin und Daniel!

Wer übrigens auch Lust hat sich als Jugendtrainer bei uns zu engagieren, der meldet sich am besten bei Danny Traupe (0176.66848108).



28.08.2017

Eine Trophy die in die Geschichtsbücher eingeht

Die Ladies aus Wolfenbüttel konnten den Titel erfolgreich verteidigen und nehmen die Trophäe wieder mit nach Hause. Sie setzten sich im Finale gegen die LINDEN DUDES Ladies 1 durch, die nach einem Rückzug der BTB Royals Oldenburg kurzfristig nachgezogen sind.


Bei den Herren ist das passiert womit vorher niemand gerechnet hätte. Der Titelverteidiger aus Bothfeld setzte sich im Finale gegen starke Jungs aus Wolfenbüttel durch und konnten sich somit als erstes Team der Trophy-Geschichte zum dritten Mal hintereinander den begehrten Pokal sichern. Die Gewinnerteams können sich nun über attraktive Preise vom FOR THREE 43 Basketball & LaserSports Langenhagen freuen und haben ein besonderes Deko-Element mehr.


Bei der 1. Aufage der Skill-Challenge ging es nach anfänglichen Startschwierigkeiten ordentlich zur Sache und die Teilnehmer mussten bei einem Parcours Ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen. Am Ende setzten sich 2 DUDES als Gewinner durch. Als Belohnung gab es 2 vom NBV - Niedersächsischen Basketballverband und den Basketball Löwen Braunschweig zur Verfügung gestellte Gutscheine für 2 Karten gegen die Eisbären Bremerhaven.


So ein ereignisreicher Tag muss selbstverständlich auch gebührend gefeiert werden, was dann ab 23 Uhr in der Sternwarte bis in die frühen Morgenstunden dank der geilen Unterstützung von Nico Teen-fash & Trevor Rodriguez an den Decks spielend leicht möglich war.


Wir bedanken uns bei allen Partnern, Teams, Zuschauern und Supportern für eine sehr gelungene 6te Auflage der Trophy.



23.08.2017

Interview Verantwortungsbürgerin Dagmar

Den meisten DUDES ist Dagmar vor allem als Trainerin unseres weiblichen Nachwuchses bekannt. Daneben engagiert sie sich aber ebenfalls als sogenannte Verantwortungsbürgerin. Im Interview gab sie uns einen Eindruck Ihrer damit verbundenen Tätigkeiten.

Neben ihrer Tätigkeit als Trainerin auch als Verantwortungsbürtgerin aktiv: Dagmar Schenk (4. v. r.)

Hallo Dagmar, wie genau sehen deine Tätigkeiten als Verantwortungs-

bürgerin eigentlich aus?

Konkret geht es darum Kontakte zu knüpfen, ob mit Flüchtlingsunterkünften oder mit Kooperationspartnern, um Möglichkeiten für ein "Miteinander" zu schaffen, Barrieren und Hemmnisse abzubauen. Das sportliche Angebot unseres Vereins soll bekannt gemacht und für Flüchtlingskinder geöffnet werden.

Was macht dir an dieser Tätigkeit am meisten Spaß?

Es ist spannend, junge Menschen verschiedenster Herkunft zusammen zu bringen. Ich habe schon immer eine gewisse Vielfalt (Diversity) in meiner Arbeit als Trainer unterstützt und gefördert, denn es ist ganz wichtig, dass wir voneinander lernen. Nur so kann man auch gemeinsam Ziele verfolgen und erreichen. Empathie und Einfühlungsvermögen sind hier enorm wichtig.

Welche Schwierigkeiten können auch auftreten?

Von Angst getriebene Menschen sind sehr zurückhaltend. Hier muss man behutsam vorgehen, um Barrieren zu minimieren und abzubauen.

Was hast du bisher aus deinen Erfahrungen als Verantwortungsbürgerin ganz persönlich für dich mitgenommen? Vielleicht sogar für deine Tätigkeit als Trainerin?

Ich finde es super, dass alle Kontakte, die ich bis jetzt geknüpft habe sehr offen, freundlich und hilfsbereit sind. Es gibt bereits ein sehr gut funktionierendes Netzwerk verschiedenster Angebote, die es gilt, so nach und nach für unsere Bedürfnisse abzuwägen.

Da jeder Mensch anders ist, ist es eine große Aufgabe, alle auf einen Nenner zu bekommen. Diese Herausforderung muss jeder Trainer meistern.

Würdest du diese Tätigkeit/Aufgabe weiterempfehlen? Welche Voraussetzungen sollte man haben?

Man muss in jedem Fall Freude am Umgang mit Menschen haben und initiativ sein.

An wen kann man sich bei Interesse wenden?

Ansprechpartner ist der Landessportbund.

 



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ...

© 2018 LINDEN DUDES e.V.  |  Fischerhof 12  |  30449 Hannover