05.04.2017

Nichts zu holen im Rückspiel gegen den TV Meppen

Ladies 2 verlieren 40:75 im Platzierungs-Rückspiel der Oberliga Damen

[fl] Leider konnten die Ladies 2 nicht an den Erfolg des Hinspiels anknüpfen und vergaben die erneute Chance auf den Sieg bereits in der ersten Halbzeit, die mit 18:32 verloren ging.

Keine der Spielerinnen schien ins Spiel zu kommen, wohingegen dem Gegner viele Aktionen gelangen. Die Dudes-Defense wirkte statisch und offensiv lief wenig rund.

So auch in der zweiten Hälfte, in der der Abstand bereits 23 Zähler betrug. Die Ladies 2 erwischten einen rabenschwarzen Tag und konnten auch den letzten Spielabschnitt nicht für sich entscheiden. Somit verabschiedete man sich mit einer deftigen Niederlage in die Sommerpause, die aber durchaus zu verkraften war.

Spätestens bei der ersten Anlaufstelle des Abends war der Frust über den Spielausgang vergessen, denn die Ladies feierten einen gelungenen Saisonabschluss.

Tanzen mit John Lennon (oder Ozzy Osbourne???), eine Verschnaufpause auf dem Billardtisch und ein super Gig eines international erfolgreichen DJ-Gespanns machten den Tag (die Nacht)  dann doch noch zu einem Highlight, das so schnell keiner vergessen sollte...

Es spielten und tanzten die LADIES 2 + Support Acts!



04.04.2017

What happened in Osnabrück, stayed in Osnabrück

Dudes Ladies 1 gewinnen gegen BBC Osnabrück...

...das letzte Viertel 8:17. Auch wenn das Nachholspiel am Ende 63:38 für die Osnbrückerinnen ausging, waren die Gemüter der Ladies positiv gestimmt. Personell geschwächt fuhren 8 Dudes Ladies am vergangenen Sonntag Richtung Westen und erhofften sich keineswegs ein Wunder. Spielmacher Fiedler und Schoen sowie Center Raatz und Stevanovic, nicht zu vergessen links&rechts Außen Weber und Düker fehlten. Die freundliche Aushilfe von Alms und de Buhr aus der 2. Dudes-Riege kam da ganz gelegen.

Wie es zu den Zwischenständen von 21:4, 42:15 und 55:21 kam, war nicht gerade sehenswert, also erzählen wir auch lieber nichts darüber...

Aber im vierten Viertel dominierten sie wieder, die Dudes. Jeder holte sich noch einen Treffer ab, manche sogar zwei, wobei Hettwer&Gutting sogar ihr 5. Fouls einsammelten. Die Ladies hatten ihren Schwung gefunden...ich wette mit euch, dass sie spätestens im 6. Viertel das Spiel gedreht hätten (*Scherz*).
Nun war aber nach dem 4. Viertel Schluss, Schluss für dieses Spiel und Schluss für diese Saison.

Es spieltem für die Dudes: Alms 2, de Buhr (dnp), Erwes 11, Graber 3, Gutting 2, Hessler 9, Hettwer 5, A.Schön 6

 



31.03.2017

Eine Reise bis nach Meppen

Sonntag, 26. März 2017
Stimmung: 10 / 10
Wetter: Sonne

[kr] 8.45 Uhr unterm Schwanz: Schock! Nur zwei von vier Spielerinnen am Treffpunkt. Sind alle wach? Schaffen es alle pünktlich zum Zug? Doch dann kam 10 Minuten später die Erleichterung: alle sind da ­– es kann losgehen!

9.15 Uhr: Jede hat ihren Platz gefunden, das Gepäck ist weitgehend verstaut und endlich kann das Frühstück beginnen, denn die drei Stunden Fahrt muss man ja überbrücken.

11.21 Uhr: Umstieg in Rheine, kurze Raucherpause im Käfig und weiter geht die Fahrt.

12.07 Uhr: Ankunft in Meppen. Die Stadt scheint noch im Bett zu liegen und die Ladies begeben sich auf den Fußmarsch zur Halle. Doch leider ein wenig zu früh fand man noch verschlossene Türen vor. Die Zeit wurde intensiv zur Spielvorbereitung genutzt: Sonnenschein und Motivationsmusik.

14.00 Uhr: Spielbeginn. Das Team ist mit Unterstützung von Aushilfscoach Alms an der Seitenlinie höchst motiviert und bringt von Beginn an Freude und die nötige Intensität auf das Spielfeld.
Die Gegnerinnen aus Meppen tun sich schwer und kommen nur langsam in das Spiel. Gute Defense auf beiden Seiten. Erstes Viertel ausgeglichen.
Gute Reboundarbeit der Ladies bringt viele neue Angriffschancen und der Einsatz am Ball definiert das Spiel der Hannoveranerinnen. Schönes Zusammenspiel in der Offense und mit drei Punkten Vorsprung geht es letztendlich in die Kabine.

14.45 Uhr: Los geht’s ins verfluchte dritte Viertel. Unaufmerksamkeit und Fehlpässe führen zu Ballverlusten und zu vielen einfachen Möglichkeiten für die Meppenerinnen. Doch mit einem Rückstand von lediglich zwei Punkten vor dem letzten Viertel war noch nichts verloren. Die Ladies sahen ihre Chancen auf einen möglichen Sieg und brachten nochmal ihre ganze Energie ins Spiel. Das letzte Viertel wurde zum Schützenfest und alles schien durch den Ring zu gehen. Die Führung wechselte hin und her, doch die letzten beiden Spielminuten sollten den Ladies gehören. Mit sieben Punkten Vorsprung konnte der rosa Zettel mit nach Hause genommen werden.

16.00 Uhr: Der Kiosk um die Ecke hat noch geöffnet.

16.50 Uhr: Wieder im Zug in Richtung Rheine. In Rheine kleine gesunde Stärkung, um die restliche Fahrt zu überstehen.

20.50 Uhr: Ankunft Hannover Hbf. Alle strömen auseinander und freuen sich nach 12 Stunden Reise auf die verdiente Couch.

Fazit des Tages: Klettverschlüsse machen komische Geräusche. Und: Das Rückspiel soll genauso werden! Am 1. April um 17 Uhr im Dudes Dome.

 

Ergebnis: 61:54 (12:12 / 28:25 / 39:41)

Es spielten: De Buhr, Diestel, Ephan, Graf, Niebuhr, Rokitta, Vogel



28.03.2017

Fünf Freunde beim Saisonfinale

Fünf Spieler reisten mit 3 Autos zum letzten Saisonspiel nach Lehrte. Diese Dekadenz wurde bestraft: die 100 Punkte sollten nicht erreicht werden.

[ms] "Bin noch krank." "Ich muss in den Zoo." "Lehrte ist mir zu nah an Braunschweig." Die Ausreden waren zahlreich, so dass lediglich fünf tapfere DUDES den samstäglichen Ausflug zu Yurdumspor Lehrte bestritten. "Hoffentlich spiele ich heute durch." "Stehe ich in der Starting Five?" Die Befürchtung war, dass man fast etwas zu locker an die Sache herangehen könnte.

Aber schon zu Beginn zeichnete sich ab, dass es ein entspannter Saisonausklang werden sollte. Mit 27:9 entschied man das erste Viertel für sich. Oberste Prämisse angesichts des dünnen Kaders war hierbei a) keine Verletzungen und b) keine doofen Fouls. Immerhin eins von beiden konnte umgesetzt werden.

Im 2. Viertel wurde weiter fröhlich gepunktet, wobei auch Lehrte ein ums andere mal (zu oft) zum Erfolg kam. Mit 45:22 ging es in die Pause. Vorentscheidung sieht anders aus.

Deshalb wurde in Viertel 3 offensiv wie defensiv nochmal eine Schippe draufgepackt. Insbesondere Tillmann versuchte, das Fehlen seines Bruders zu kompensieren und punktete einfach für zwei. Bundestrainer Christian erzielte mit insgesamt 12 Punkten einen Karrierebestwert. Auch hinten ging man wieder etwas konzentrierter zur Sache. 68:26.

Insbesondere in der Offensive nahm man im letzten Viertel nochmal Fahrt auf, um den Schwänzern bezüglich der teaminternen Punktetabelle eins auszuwischen. Trotzdem wollte die 100 am Ende nicht fallen. Anzumerken wäre noch, dass bei den 96 Punkten nur ein Dreier dabei war. Geschenkt. Yurdumspor in vielen Bereichen schon wesentlich strukturierter als im Hinspiel, aber auch nur zu siebt. Das könnte schon nächste Saison ein nicht mehr ganz so entspannter Ausflug werden.

Damit ist die erste Saison der 4. Herren beendet. Ohne die ein oder andere unnötige Niederlage hätte man vielleicht bis zum Schluss im Aufstiegsrennen mitmischen können. Aber aufgeschoben ist nocht aufgehoben.

Dworok T. 42, Traupe 28 (1 Dreier), Hessler 12, Rossi 9 (5/7 FW), Schöße 5 (ca. 40 Assists)



28.03.2017

Knapper Sieg der U13 gegen Hildesheim

Am vergangenen Sonntag lieferten die Dudes Girls U13 ein spannendes Spiel gegen Eintracht Hildesheim

Bereits in den ersten Sekunden fiel der erste Korb der Dudes, doch das ließen die Hildesheimer nicht lang auf sich sitzen, denn in der darauf folgenden Minute konterten sie für den Ausgleich.
Im ersten Viertel war es ein reines Hin und Her, bis schließlich Eintracht Hildesheim mit 4 Punkten vorne lag.

Die Dudes gaben sich auch in dem zweiten Viertel viel Mühe doch leider vergebens, denn auch in diesem Viertel führten die Hildesheimer mit 22:19.

In der Halbzeit konnten erstmal alle verschnaufen und die nächsten Spielzüge wurden besprochen, denn eins war sicher, entschieden war noch lange nichts.
Nach der Pause kamen die Dudes mit neuer Energie in das Spiel zurück, doch leider genauso Eintracht Hildesheim.

Am Anfang des 3. Viertels lagen die Dudes mit 1 Punkt vorne, doch nicht lange.
Obwohl die Hildesheimer in Führung lagen, gestaltete sich das  Spiel kompliziert, denn eine der Besten hatte 4 persönliche Fouls, was den Dudes im 4. Viertel ermöglichte doch noch zu überholen.

Die weibliche U13 gab nochmal alles, um das Spiel doch noch für sie zu entscheiden und zwar mit Erfolg.

Das 43:45 verhalf den Dudes Girls U13 zurück auf den Tabellen Platz 2, und so schnell nimmt denen das keiner weg!

Leonie S.

Es spielten:
Eva P., Maja K., Laleh S., Leonie S., Maja R., Gana K.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
© 2013 LINDEN DUDES e.V. | Postfach 910605 | 30426 Hannover