27.09.2015

Rosa für die Dreite beim ersten Auftritt in der Bezirksliga

Nach dem Aufstieg in der letzten Saison fieberte die Dreite schon den ganzen Sommer ihrer ersten Bezirksligasaison entgegen.

Style und das Geld

[ms] Zum Auftakt ging es am heutigen Sonntagmittag mit zehn DUDES aufs Luther Parkett, wo man den zweiten Herren gegenüberstand. Vor allem Center Jozy war beim Anblick der Spielhalle erfreut: "Schönes Ding, hier muss ich nicht soviel laufen!"

Die Dreite ging mit einer konsequenten Mann-Defense in die Partie, welche auch bis zum Schluß durchgehalten wurde. Von Anfang an entwickelte sich ein intensives Spiel mit viel Tempo und gutem Ball-Movement auf beiden Seiten. Vor allem von außen ließen sich beide Teams nicht lumpen, und so ging es mit einer knappen 16:15-Führung ins 2. Viertel. 

Hier versuchte nun die Dreite, ihre stärkere Physis besser auszuspielen, mehr Punkte direkt am Brett zu machen und in der Defense härter zuzupacken. Dieses Vorhaben ging einigermaßen auf, und so konnte man mit einer 31:26-Führung in die Halbzeit gehen.

Für das 3. Viertel hatte Coach Tietze einen klaren Plan: der Druck sollte nochmals erhöht werden, der Vorsprung sollte weiter ausgebaut werden, und das ganze dann schön gemütlich nach Hause geschaukelt werden. Kam natürlich dann leider völlig anders: Luthe zum Start der 2. Halbzeit auf einmal insbesondere in der Defense viel präsenter und aggressiver, die DUDES einigermaßen überrumpelt und so ging Luthe kurzzeitig sogar in Führung. Hier zeigte sich dann aber die Routine einer jahrelangen Spitzenmannschaft der Bezirksklasse Hannover. Einmal kurz geschüttelt, und man nahm das Heft des Handelns wieder in die Hand. Hierbei konnte man sich auf ein breites Scoring verlassen; insbesondere die Neuzugänge Jan und Finn(ischer) mit 9 Punkten setzten Akzente. Mit einer 48:43-Führung ging es ins letzte Viertel.

Doch auch hier gaben die Luther nicht auf und versuchten bis zum Schluß, das Ruder noch einmal herumzureißen. Durch eine bis zum Ende konzentrierte Leistung schaffte es die Dreite allerdings schlußendlich, das Ding mit 59:52 nach Hause zu schaukeln. Das ist sie also, die Bezirksliga. Tut gar nicht so weh. Jedenfalls noch nicht. Nächsten Sonntag empfängt man das Team aus Langenhagen, welches sich am ersten Spieltag recht deutlich gegen Ahlem durchsetzte. Vielleicht tut es dann mehr weh. Nach dem Auftaktsieg stattete man der Bavaria Alm einen kulinarischen Besuch ab, um zur Feier des Tages ein eigenes kleines DUDES-Oktoberfest abzuhalten. Prosit!

Björn Melzer 14 (2 3er), Nino Einbeck 11 (2 3er), Mario Tietze 11, Finn Herschel 9 (1 3er), Johannes Lauterberg 8, Jan Husstedt 2, Marcel Schöße 2, Jonas Zumdohme 2 ( 5 Fouls), Stefan Otto, Fabian Peters, Tim Seedorf



16.09.2015

Minifestival ein voller Erfolg!

Während sich die Senioren der DUDES ins Trainingslager nach Kienbaum begaben, waren auch die Minis auf Tour. Sie nahmen am Minifestival des DBB in Uelzen teil.

Coach Schotti mit seiner Truppe

[ds] Nachdem man nachmittags in Uelzen angekommen und das Gepäck verstaut war, ging es gleich los mit der Anmeldung und Begrüßung. Anschließend an das Abendessen wurden zuerst neue bunte Mannschaften gebildet, damit dem Festivalcharakter entsprechend jeder möglichst viele neue Leute kennenlernt. Dazu wurden alle Festivalteilnehmer, Coaches und Spieler den Mannschaften per Los zugeteilt. Vorbild war dabei die Nationalmannschaften der laufenden Europameisterschaft.

Nach einigen Gruppenspielen zum besseren Kennenlernen gab es dann ein gemeinsames Training mit mannschaftlichen Skillchallenges. In Dribbelstaffeln, Korblegerstaffeln und anderen Mannschaftsspielen gewannen Coaches und Spieler erste Eindrücke als Team.

Um 21 Uhr endete das Basketballprogramm. Es wurde Zeit, das Nachtlager herzurichten. Geschlafen haben die Jungs und Mädchen in ihren mitgebrachten Schlafsäcken in den beiden zur Verfügung stehenden Sporthallen auf Sportmatten oder Isomatten. Hier traf man Kollegen aus anderen Vereinen wieder und man hatte noch genügend Zeit, um Erfahrungen auszutauschen.

Nach der ersten etwas unruhigen Nacht und frühem Aufstehen ging es zunächst zum Frühstück. Eine willkommene Stärkung. Jetzt begannen dann die „Nationalteams“ ihr Tunier. Es traten sechs U12 Teams und drei U10 Teams nach Altersklassen in drei Spielhallen gegeneinander an. Gespielt wurden zwei Halbzeiten a 12 Minuten durchlaufende Zeit. Dabei stand nicht der Wettbewerb im Vordergrund, sondern das jeder Teilnehmer mit einem Erfolgserlebnis aus dem Spiel gehen konnte. Eine weitere Besonderheit war, dass die U10 auf abgesenkte Körbe spielte, welche an die Originalkörbe montiert waren. Dadurch wurde den Kleinen eine gerechte Wurfchance ermöglicht. Am Vormittag spielte jede Mannschaft drei Spiele, bis es in die Mittagspause ging. Nach dem Essen absolvierten die Teams eine Stadtrallye, bei der unter anderem Kanu gefahren, Bowling gespielt, Eis gegessen und auf einem Pedalomobil gefahren wurde.

Am Abend wurde gegrillt. Danach wurde ein Riesen-Bumb-Out-Turnier gestartet. Dies zog sich über insgesamt 6 Körbe, wobei alle Spieler am ersten Korb starteten. Die Gewinner der Körbe spielte ein Finale vor allen Teilnehmern aus. Finn Riechers von den DUDES konnte einen sensationellen 2. Platz herausspielen. Er warf zwei Teilnehmer aus dem Finale und traf seine ersten fünf Würfe infolge (von der Erwachsenenfreiwurflinie!). Am Ende gab es die Siegerehrung für die Rallye und die Bumb-Out Finalisten.

Alle Teilnehmer fielen am Samstag glücklich und erschöpft ins Bett. Die Nacht war deutlich ruhiger.

Am Sonntag wurde das Turnier beendet, in dem die U12 Mannschaften nach einem gemeinsamen Aufwärmen die letzten beiden Spiele bestritten, so dass jede Mannschaft einmal gegeneinander angetreten war. Bei der U 10 wurde dagegen eine Zwei-gegen-Zwei-Spielform auf das ganze Feld gespielt, da sie am Vortag schon die Gruppenphase beendet hatten.

Vor der Verabschiedung wurde nochmals zu Musik einige Mannschaftsspiele gespielt. Neben vielen tollen Erfahrungen und Trainingstipps bekamen alle Kinder noch einen Turnbeutel, gespickt mit einem Ball auf den Heimweg. Die DUDES erreichten nach dem Mittagessen um 15.14 wieder hannoversche Heimaterde. Erschöpft aber glücklich wurde alle 7 Kinder von ihren Eltern am Bahnhof in Empfang genommen.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg! Die DUDES bedanken sich herzlichst beim Veranstalter, dem DBB und dem Ausrichter, den UELZEN BASKETS. 

Die DUDES starten am kommenden Wochenende in die Saison. Man startet mit drei Teams, einem U 10, einem U 12 und einem U14 Team. In allen Mannschaften sind noch Plätze frei. Insbesondere Kinder und Jugendliche des Jahrgangs 2003 und jünger können noch Plätze in den Mannschaften bekommen. Interessierte melden sich bei Daniel Schott. Tel 0170/2924508 email: dschott@lindendudes.de oder kommen zum Schnuppern ins Training am Freitag 15:30 – 17:00 Uhr in der Helene-Lange-Schule.



14.09.2015

Einmal Muskelkater mit allem, bitte!

Die DUDES schinden sich im Trainingslager für die anstehende Saison

[ms] Im tiefsten Wald, wo die Wölfe heulen, irgendwo zwischen Berlin und Frankfurt/Oder, abgeschieden an einem dunklen tiefen See gelegen, da liegt es: das berühmt berüchtigte Bundesleitungszentrum Kienbaum. Energiereiche Ernährung in fester wie flüssiger Form, tadellose Sportstätten und bestenfalls rudimentärer Internetempfang; alles beste Voraussetzungen für die Coaches, die mitgereisten Damen- und Herrenteams am vergangenen Wochenende durch diverse Drills, Taktik- und Konditionseinheiten zu scheuchen.

Doch nicht nur basketballerische Aktivitäten standen auf dem Programm. Aufgelockert wurde der harte Trainingsalltag durch immer wieder eingestreute Abwechslungen. Angefangen vom kurzerhand selbst erfundenen 3-on-3-Indoor-Football, Frisbee-Nicht-Fangen-Meisterschaften, Kraftraum, Beachvolleyball, Extrem-Saunagänging bis hin zum Schlicktauchen und Car-Surfing wurde allerlei geboten. Und auch bei den Aufenthalten in der Kantine konnte man bei dem ein oder anderen prall gefüllten Teller an eine eigene Extremsportart denken. Noch nicht einmal frisch operierte Kreuzbandrisse konnten die Athleten von maximaler Trainigsintensität abhalten.

Auch die ehemaligen DUDES-Coaches Danny und Allen ließen es sicht nicht nehmen, die Weiterentwicklung ihrer ehemaligen Schützlinge aus nächster Nähe zu verfolgen. Danny war hierfür eigens aus Berlin angereist.

Nach den letzten sonntäglichen Trainingsspielen packte man schweren Herzens die klammen Klamotten und machte sich erschöpft aber glücklich auf den Weg gen Heimat. Kienbaum du Miststück, es hat mal wieder verdammt weh getan, aber auch wieder verdammt viel Spaß gemacht. Wir kommen wieder!

Fotosafari durch den brandenburgischen Dschungel



07.09.2015

DUDES Ladies 1 bestehen ersten Test in Lüneburg

Am vergangenen Samstag (05.09.2015) testeten die DUDES Ladies 1 beim BB-Cup in Lüneburg und beendeten das Turnier mit 3 Siegen, 2 Niederlagen und viel gutem Essen.

Nach mehr als 2.5 kompletten Spielen bei der gemeinsamen Brotzeit.

[CF] Um 7:15 Uhr, also relativ früh, für manche sogar früher als an Arbeits- oder Unitagen, starteten die Ladies am Samstagmorgen in Richtung Lüneburg zu den ersten Testspielen der Saison 2015/2016! Der Kader begab sich, zwar etwas ausgedünnt (ohne Miriam Gutting, Desi Hernandes, Neele Hettwer, Kirsten Hoffmeyer und Alena Tusek), mit reichlich Verpflegung und Kaffee (von der Tanke) im Gepäck auf die knapp 2-stündige Reise. Ankunftszeit ca. 9:00 Uhr - fix die Anmeldung erledigt, Wasserkiste klar gemacht, in die Trikots, … und ab auf’s Feld. 10:00 Uhr stand das erste Turnierspiel, DUDES Ladies 1 vs. Bremen 1860, an. Gespielt wurde in der Vorrunde nur 2x10 Minuten gestoppte Zeit, dafür aber jeweils Hin- und Rückspiel gegen Bremen 1860 (2. RLN) und BG Hamburg West (1. RLN). Unterstützt wurde das Team zudem von Anne Schön, die trotz vor kurzem überstandener Kreuzband-OP meist sitzend und lautstark von der Seite half.

 

Das Sprinttraining von Freitag in den Knochen begann das erste Spiel holprig. Die DUDES, beginnend mit Karin Hessler, Claudia Graber, Mirjam Milsch, Geeske Weber und Claudia Fiedler, konnten zu Beginn die vorgegebene Marschroute „Fastbreak“  vom neuen Coach Philip Schriever nicht gut umsetzen. Aber wenn die Ladies einmal richtig Gas gaben, führte das auch immer wieder zu Layups und einfachen Punkten. Deniz Ekiz, Jenni Düker und Inga Schön gaben mit ihrer Einwechslung immer wieder gute Impulse für das gesamte Team. Trotzdem verspielten die Ladies kurz vor Ende fast noch den 10-Punkte Vorsprung und retteten sich zum mageren 3-Punkte Sieg (39:36) ins Ziel.

Ein Spiel Pause und ein ordentliches Frühstück später, sah die Welt schon ganz anders aus…als Außenseiter lebt es sich eben doch leichter. Gegen die körperlich überlegenen Spielerinnen (wir reden nur von Höhe!!!) von BG Hamburg West überzeugten die Ladies durch kluge Defence, Fastbreaks und ein „heißes Händchen“ von draußen. Sie lagen nahezu das gesamte Spiel in Front und gewannen am Ende verdient mit 35:24. Einziger Wermutstropfen: Geeske Weber hatte sich bereits im 1. Spiel das Sprunggelenk verstaucht und konnte, trotz Tape und Zähne zusammenbeißen, nicht mehr mitwirken.

Direkt im Anschluss startete das Rückspiel gegen Bremen 1860 mit nur noch 7 einsatzfähigen Spielerinnen. Während andere Teams eher gelähmt sind, wenn jemand ausfällt, legten die DUDES Ladies mit Inga, Mirjam, Karin und den beiden Claudis los wie die Feuerwehr. Bremen wirkte müde und erschöpft, die Ladies als hätten sie sich (beflügelt vom Sieg zuvor) grad erst warm gespielt. Mit dem Halbzeitstand von 26:6 war der Rest fast schon Geschichte (auch wenn Bremen die 2. Halbzeit für sich entscheiden konnte – Endstand 40:26).

Die Hamburgerinnen, nach der Niederlage vom Hinspiel sichtlich auf Revanche bedacht, spielten jetzt die Ladies an die Wand. Die Centerin war dieses Mal aufgrund von körperlicher Erschöpfung nur noch durch Fouls zu stoppen. Außerdem netzten sie den DUDES mindestens eine handvoll Dreier in die Reuse. Die Damen aus Linden hingegen hatten ihr Pulver schon verschossen, und so mühte man sich redlich, aber ohne Erfolg. Das Resultat war eine 15-Punkte Niederlage und damit der Verlust des durchaus möglichen Gruppensiegs (21:36).

 

Umso ärgerlicher, da man mit dieser Niederlage auf den „Überraschungs-Turniersieger“ (Ironie off) TK Hannover traf und ohne Coach eine deutliche 47-Punkte-Klatsche kassierte. Allerdings startete der Zweitligist nahezu mit seiner zweiten Fünf und so konnten die Ladies bis zum 14:12 sogar den Ton angeben. Nach der Einwechselung der Starting Five des Titelfavoriten, hatten die Ladies dann jedoch nicht den Hauch einer Chance. Dennoch kämpften sie aufopferungsvoll um jeden Ball und jeden Punkt, konnten dem Druck der Bundesliga-Spielerinnen aber nicht standhalten. Die DUDES Ladies verabschiedeten sich trotz der derben Niederlage achtungsvoll und vor allem als Team aus dem Turnier (mit den Interims-Coaches Geeske Weber und Anne Schön).

 

Das Spiel um Platz 3 (zum 3. Mal gegen BG Hamburg West) wurde mit einem Sektchen und Magnesiumdrinks unter der Dusche geregelt und entfiel, aufgrund mangelnder Spannung, der geringen Spieleranzahl und akuter Erschöpfung auf beiden Seiten.

Das gemeinsame Abendessen (während des Damenfinales) bildete einen gelungenen Abschluss. Nach einem erholsamen Sonntag auf der Couch, geht es für Coach Schriever und sein Team nächstes Wochenende zusammen mit der DUDES-Familie ins Trainingslager in den Leistungsstützpunkt nach Kienbaum.

In diesem Jahr leider ohne Hannover United, die in Hannover Ihren Tag der offenen Tür veranstalten. Herzlichen Glückwunsch von den Linden DUDES an Linda Dahle und ihrem Team zum Gewinn der Europa-Meisterschaft im Rollstuhl-Basketball.



11.08.2015

TKH Girls Day

Am Ende der Ferien wird der TKH erneut einen "Girls Day" anbieten. Das Camp ist für Mädchen im Alter von 7 bis 14 Jahren und findet vom 26. - 28.08. in der Sporthalle der Leibnizschule statt. Ob Anfängerin oder Vereinsspielerin, der Girls Day steht jedem Mädchen offen. Es geht vor allem um den Spaß an der Bewegung, um Zusammenarbeit und Teamgeist. Weitere Informationen gibt es unter http://www.tkh-basketball.de/index.php/aktionen/tkhgirlsday

 



... | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | ...

© 2018 LINDEN DUDES e.V.  |  Fischerhof 12  |  30449 Hannover