22.02.2017

2x rot, 1x gelb - Ergebnisse der letzten drei Spiele der LadieDudes1

Tendenzen ja, Kontinuität nein

Eine gelbe Karte (Zettel) sammelten die Damen vor zwei Wochen in Wolfenbüttel ein.
Viele Ausreden wie Krankheit oder Angstgegner halfen leider nicht über eine doch eher ernüchternd schlechte Partie seitens der Dudes. Das Spiel ging am Ende mit 63:43 aus.

Nach den schlechten Zeiten kommen auch wieder gute Zeiten. Vor einer Woche gingen die Dudes nach einem gut umkämpften Spiel gegen den Hagener SV mit einer roten Karte vom Platz und gewannen mit 65:46 im Heimat-Dome. Hier schien wieder alles zu passen, die Schuhe quietschten, der Ball flutschte und die Fans jubelten.

Die dritte Karte wurde gestern übergeben. Das Nachholspiel gegen Braunschweigs 2. wurde in der "kiss"-Arena vom TKH ausgetragen und ging mit der Farbe rot an die Dudes. Mit einem sehr guten Handballergebnis von 51:36 gilt es im Basketball schon fast als low score game. Die Handbremse löste sich bei den Dudes erst in der 2. Halbzeit. Es fehlt an Kontinuität. Die Regelmäßgkeit der Spiele am Wochenende, wie sie es früher einmal gab, sucht man vergebens. Genauso sucht Coach Gerrit ein Mittel, um seine Schäfchen geordnet in den Stall zu führen.

Punkteverteilung gegen Wolfenbüttel/Hagen/Braunschweig: Düker dnp/2/0, Erwes 4/24/14, Fiedler dnp/5/2, Graber 4/2/4, Gutting 1/6/1, Hessler 3/dnp/12, Hettwer 5/7/6, Raatz 8/dnp/9, SchoenP. 0/7/0, SchönA. 2/dnp/0, Stevanovic 12/6/dnp, Weber 4/6/3 (dnp=did not play)

Fortsetzung folgt...am 04.03. gegen den Bürgerfelder TB.



18.02.2017

Erster Sieg der DUDES Girls !

DUDES U13 gegen Langenhagen U13

Laleh macht den Freiwurf 

Das Team der DUDES ist gewachsen und endlich war ein Spiel mit vielen Durchwechslungen möglich.

Die Mädchen konnten mit einer super Teamarbeit  und Top Form Punkten, und das nicht gerade wenig. Der Erste Sieg unserer Girls ging zum Ende des Spiels 102:17 für die DUDES U13 aus. Die Performance an diesem Tag war Stark, auch wenn einige Pässe nicht richtig gefangen wurden. An diesem Tag könnte man sehr viele Emotionen und Freude sehen, da es nicht nur der Erste Sieg, sonder auch das erste richtige Teamspiel, sowie ein hoher Punktestand war. 

Headcoach Dagmar Schenk sagt sie sei froh, dass die Mädels nun verstehen auf welche Dinge es im Spiel ankomme und hoffe dass dies auch ihr Spiel weiter verbessert.

Am Samstag den 25.02 treffen die DUDES Girls U13 auf das Team vom TKH. 

Ob sich die Mädchen diesmal einen Sieg gegen den TKH holen können ?



17.02.2017

Wer den Korb nicht trifft, kann auch kein Spiel gewinnen

Ladies 2 verlieren (leider eher verdient) gegen Wolfenbüttel 2

[kv] Eigentlich sollte bei diesem Spiel nichts schief gehen. Mit 11-köpfigem Kader fuhren die Ladies nach einem erholsamen, spielfreien Wochenende nach Wolfenbüttel. Nach einer –trotz ärgerlichem Verlust - sehr überzeugenden Leistung gegen den Tabellenführer Acosta Braunschweig am vorangegangenen Spieltag, wurde in der letzten Woche fleißig und mit hoher Beteiligung trainiert. Deshalb ging man eigentlich als klarer Favorit in die Partie. Allerdings konnte bereits das Hinspiel gegen Wolfenbüttel nicht gewonnen werden, und das trotz der höheren Platzierung der Ladies in der Tabelle. Das war jedoch zu damaliger Zeit noch damit zu entschuldigen, dass die Linden Dudes (Ladies 2) aufgrund einiger Neuzugänge noch nicht besonders gut eingespielt waren.

Durch ein vorhergehendes Spiel in der Halle am Landshuter Platz, konnte man sich leider nur 15 min  aufwärmen und nur wenige Schüsse auf den Korb nehmen. Die Partie startete noch recht ausgeglichen. Beide Mannschaften glänzten in der Defense, so dass es lediglich 14 Punkte im kompletten ersten Spielabschnitt gab. Auch im zweiten Viertel taten sich die Ladies mit der statischen, aber routiniert und intelligent gespielten 2:1:2 Zone der Gegner sehr schwer. Leider schien auch niemand an diesem Morgen Zielwasser getrunken zu haben, weshalb die meisten Wurfversuche der Ladies von außerhalb der Zone erfolglos waren. Auch konnte gegen die körperlich größtenteils überlegenen gegnerischen Spielerinnen, die sich meist alle fünf in der Zone aufhielten, nur schwer gereboundet oder zum Korb gezogen werden. Glücklicherweise stand die Defense der Ladies zu dieser Zeit relativ gut. So konnte man, trotz der Schwierigkeiten beim Punkten, mit einem Rückstand von lediglich fünf Punkten in die Kabine gehen.

Im dritten Viertel wurde das Reboundverhalten besser und die Ansage von Coach CJ, öfter zum Korb zu ziehen, wenn die Würfe von außen weiter nicht fielen, wurde umgesetzt. Es konnten so einige wenige Punkte mehr erzielt werden. Fast wäre der Ausgleich gelungen, doch dann sank plötzlich die Konzentration in der Verteidigung: Viele unnötige Fouls führten dazu, dass der Abstand nach vielen versenkten Freiwürfen der Gegnerinnen zum Viertelende auf neun Punkte anwuchs.

Trotz des deutlich höheren Altersdurschnitts der Gegnerinnen, ging diesen die Puste auch im vierten Viertel nicht aus und die Dudes fanden nach wie vor kein Mittel gegen die weit abgesunkene Zonenverteidigung. Auch in dieser Phase blieb der Korb selbst bei freien Würfen wie vernagelt. Die Gegnerinnen punkteten zwar auch weiter wenig, aber das reichte ihnen dennoch zu einem, für die Ladies, sehr enttäuschenden Endstand von 47:34.

Aus der Sicht der Dudes gibt es über dieses Spiel wohl wenig Positives zu sagen und man kann nur hoffen, dass es am Wochenende gegen den Tabellenzweiten  Göttingen besser läuft. Doch wenn man an die Leistung der letzten Heimspiele anknüpfen kann, sollte auch am Samstag im Dudes Dome alles möglich sein. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer und starken (Dudes-) Support!

Es spielten: Alms, Boeker, Brinkmann, de Buhr, Diestel, Ephan, Graf, Niebuhr, Rokitta, Soltani, Vogel



15.02.2017

Sieben Zwerge im finsteren Wald

So oder so ähnlich lautete das Motto für das Auswärtsspiel der Herren IV in Eicklingen. Am Samstagabend zur besten Sportschau-Zeit wollte man den zahlreich mitgereisten Fans etwas bieten

[ms] Na gut, die meisten DUDES waren deshalb angereist, weil für sie im direkten Anschluss das Spiel gegen Eicklingen 1 anstand, aber man wird ja wohl nochmal träumen dürfen.

Im ersten Viertel legten die DUDES IV gleich los wie die Feuerwehr. Konzentrierte Defense gepaart mit variabler Offensive ließen das eigene Punktekonto rasch anwachsen, während man Eicklingen 2 bis zum Ende des Auftaktviertels bei 4 Punkten halten konnte, 19:4. Im zweiten Viertel wurde noch ein Schippchen draufgelegt, den Eicklingern ein ums andere mal der Ball abgepresst und per Fastbreak vollendet. Von wegen alte Herren! 43:10 zur Pause. Die Ansage des Bundestrainers an alle Spieler, bis zur Halbzeit nur jeweils 1 Foul zu kassieren wurde nicht von jedem einzelnen Spieler befolgt, was unter anderem an den sehr aufmerksamen, fleißigen und regelfesten Schiedrichtern lag.

Im dritten Viertel lief es vorne weiter wie geschmiert, während man hinten ob des klaren Vorsprungs ein wenig die letzte Intensität vermissen ließ und die Eicklinger so ein wenig öfter erfolgreich abschließen konnten. Mit 62:24 ging es ins letzte Viertel.

Da sich ein Teil der Eicklinger Spieler für den folgenden Einsatz bei Eicklingen 1 schonen mussten, blieb das letzte große Aufbäumen aus und man konnte das Ding entpannt mit 77:37 nach Hause schaukeln. Damit war der Abstecher nach Eicklingen aber noch nicht beendet. Schließlich galt es noch, die zweite DUDES-Herren von der Loge aus lautstark und fachkundig zu unterstützen und sie so zum Sieg zu tragen. Ob dies gelungen ist, lest ihr hier hoffentlich auch bald.

Dworok G. 25 (5 Dreier), Lutz 15, Matziol 12, Dworok T. 10, Rossi 7, Schöße 6, Hessler 2 (und einen Kasten)

PS.: Wusstet ihr eigentlich, dass in Eicklingen das „Niedersächsische Informations- und Kompetenzzentrum für den ländlichen Raum“ beheimatet ist?



14.02.2017

Ladies II verlieren Heimspiel gegen SC Acosta Braunschweig

Kämpferische Leistung im letzten Viertel wird nicht belohnt

[gr] Am letzten Wochenende im Januar trafen die Dudes Ladies II am Samstagnachmittag die Damen der Braunschweiger Acosta zum Sprungball. Mit einem Blick auf die Tabelle war klar, dass heute eine gute Teamleistung aufs Parkett gebracht werden musste, um gegen den zu diesem Zeitpunkt Zweiten der Oberliga Ost einen Sieg einfahren zu können.

In das Spiel starteten Alms, De Buhr, Diestel, Holzfuss und A. Schön. In einer starken Anfangsphase, in der vor allem Vogel nach ihrer Einwechslung durch starke Aktionen in der gegnerischen Zone zu überzeugen wusste, konnten sich auch De Buhr und Diestel in die Punkteliste eintragen und ihr Team zum Viertelende mit 12:13 auf Augenhöhe halten. Nach der Viertelpause fiel es häufig schwer, die Gegner vom Punkten abzuhalten. Zeitgleich führten erfolglose Würfe und einige unnötige Ballverluste zu einem 6-Punkte-Rückstand zur Pause. Auch im Drittel Spielabschnitt häuften sich die Fehler und die Fehlwürfe, so dass die Ladies aus Linden weiterhin einem Rückstand hinterherliefen (30:38 nach dem 3. Viertel). Coach CJ motivierte seine Damen für die letzten 10 Minuten Spielzeit. Die Aufholjagd wurde durch einen Dreier durch V. Graf gestartet. Punkte von Alms und Vogel und eine bessere Defensivleistung brachten die Ladies II auf 38:41 heran. Ab der 37. Minute blieben allerdings die Punkte auf Seiten der Heimmannschaft aus und Acosta zog auf 38:46 davon. So besiegelten die letzten Punkte der Ladies das Endergebnis von 40:46 und der erhoffte Heimsieg blieb aus.

Für die Dudes Ladies II spielten: Alms, Böker, De Buhr, Diestel, Ephan, Viktoria Graf, Irina Graf, Holzfuss, Anne Schön, Vogel.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
© 2013 LINDEN DUDES e.V. | Postfach 910605 | 30426 Hannover