21.09.2017

Heiß auf den Saisonstart

Nach hochintensiver Vorbereitung starten die Ladies II am Samstag gegen Neustadt in die neue Saison

Links: das heiße Team

Rechts: Emilia am Steuer

[jr] In den letzten Wochen der Saisonvorbereitung haben die Ladies II einen starken Endspurt bis zum Saisonstart am kommenden Wochenende hingelegt. Nach dem Einsatz bei der Dudes-Trophy und einem ordentlichen Auftritt beim Vorbereitungsturnier in Braunschweig, stand final noch das Trainingscamp am 09. und 10. September in Rotenburg auf dem Programm.

Coach Maik hatte hierfür mit Museumsbus Emilia für ein wunderbares Reisegefährt gesorgt, das das Team mit dem Coach am Steuer absolut standesgemäß beförderte. In Rotenburg angekommen folgten nach der Zimmereinteilung intensive und konzentrierte Technik-, Taktik- und Athletikeinheiten, um für alle kommenden Herausforderungen der Saison gut vorbereitet zu sein. Auch sollte wieder unter realen Spielbedingungen gespielt werden, so dass erneut ein Testspiel diesmal gegen Rotenburg (WNBL U18) anstand, das die Ladies nur knapp verloren. Dadurch gewann man jedoch neue Erkenntnisse, die am Abend gemeinsam mithilfe von Videoanalyse besprochen und ausgewertet wurden. Was das Sportliche angeht war das Team nach diesem hochintensiven Trainingstag also bereits bestens vorbereitet. Nun fehlten nur noch eine Prise Nervenkitzel und Adrenalin, um auch mental in Bestform an den Start zu gehen. Dafür wurde dann, nach kurzer Nachtruhe, am Sonntag gesorgt.

Emilia fuhr diesmal nach Soltau und lud das Team mit Felix und Maik am Heidepark aus. Bei hervorragendem Wetter und geringer Besucherauslastung startete ein spaßiger Streifzug durch den Freizeitpark, wobei von der Krake über die Bobbahn zu Desert Race nichts ausgelassen wurde. Die Stimmung stieg von Fahrgeschäft zu Fahrgeschäft und konnte nur vom Basketball-Gewinnstand etwas getrübt werden, da trotz stärkster Bemühungen nichts im Korb landen wollte. Doch kurz vor Schluss, als (fast) alle Hoffnung schon begraben war, fassten sich die Coaches noch einmal ein Herz. Und so gelang es schließlich Co-Trainer Felix an diesem Tag zum Held des Teams zu werden, denn er verwandelte tatsächlich seinen letzten Wurf und gewann damit das neue Maskottchen der Ladies II. Erschöpft aber glücklich ging es so schließlich zurück nach Hannover. Da nun leider der liebgewonnene Museumsbus wieder abgegeben werden musste, wurde zur Erinnerung an dieses großartige Wochenende das neue Team-Maskottchen (s. Foto rechts) "Emilia" getauft.

In den darauffolgenden zwei Wochen ging es im regulären Training  noch einmal an den letzten Feinschliff. Mit einer tollen Stimmung im Team und der super Vorbereitungszeit im Rücken sind nun alle heiß auf den Saisonstart mit dem ersten Auswärtsspiel gegen Neustadt am Samstag.



17.09.2017

Herren III mit Rumpelstart in neue Bezirksklassensaison

Sonntagmorgen, 10.45 Uhr, was macht man da am besten? Richtig! Im Bett liegen! Aufgrund des Spielplans galt das aber nicht für die 3. Herren der LINDEN DUDES.

Zu neunt machte man sicht in aller Frühe auf in die Oststadt. Zum Glück hatten die Gastgeber diesmal mit genügend Spielbögen vorgesorgt, so dass die Wartezeit aus der letzten Saison diesmal entfiel. Doch es gab noch eine weitere Änderung, denn die aktuelle Mannschaft hat nicht mehr viel mit dem TKH-Team aus der letzten Saison gemein, gegen welche man sich noch mühelos durchsetzen konnte. Entschlossen wirkende Männer (teilweise bärtig) standen einem gegenüber und allen wurde klar: das riecht nach Arbeit.

Anders als die Uhrzeit es vermuten ließ waren beide Seiten von Beginn an hellwach. Finn eröffnete die Saison gleich erstmal mit einem Dreier, doch auch der TKH war sofort im Spiel und stellte zum Ende des 1. Viertels auf 18:14, indem er öfters die Mannverteidigung der DUDES überwinden konnte. Zu oft, befand Aushilfscoach Oestmann (Nico war arbeitstechnisch verhindert) und verordnete der kränkelnden DUDES-Defense eine Umstellung auf eine 2-1-2-Zone. Aahh...die gute alte Zone.

Diese sollte im 2. Viertel auch sofort ihren gewünschten Effekt zeigen. Der Gegner wurde besser herausgehalten und zu schlechteren Korbaktionen gezwungen, man sammelte mehr Rebounds ein, vorne konnte man durch gute Schüsse und einige freigeblockte Drives punkten. 31:27-Führung zur Halbzeit, nachdem Adrians Buzzer-Beater-Dreier leider nicht reintropfen wollte.

Den Schwung konnte man zunächst auch ins 3. Viertel retten. Allerdings war der Korb auf einmal wie vernagelt, es wollte fast nichts mehr fallen. Dafür kam man hinten zunehmend ins Schwimmen, weshalb zwischendurch auch mal wieder auf eine Mann umgestellt wurde. Mit 40:37 ging es ins letzte Viertel, da hatte man sich eigentlich einen beruhigenden Vorsprung erhofft.

In Viertel 4 wurde dann endlich wieder vernünftige Defense gespielt. Vorne war es allerdings auch weiterhin eher mau, da werden die zahlreichen Trainigstermine bis zum nächsten Spiel Mitte Oktober ausgiebig für den Feinschliff genutzt werden müssen (3-gegen-1-Fastbreak darf man auch gerne mal erfolgreich zuende spielen). Mit einem 49:40-Arbeitssieg konnte man am Ende einen Haken hinter das Spiel machen und sich anschließend von der U12 bei ihrem Gastspiel beim TKH noch einiges abschauen.

Punkteverteilung folgt.



11.09.2017

Saisonvorbereitungsturnier in Braunschweig

Oder die Ladies II auf der Suche nach der Form

Oben: Wie man nach einem knappen Sieg aussehen sollte

Unten: Wie wir uns tatsächlich gefühlt haben

[kv] Die Saison hat noch nicht richtig begonnen, da aktivieren die Ladies II schon ihre alten und auch neuen Kräfte, um ihr Können endlich wieder auf dem Court unter Beweis stellen zu dürfen. Coach Maik und Co-Coach Felix hatte man bereits gefunden (herzlich willkommen bei den Dudes schon mal an dieser Stelle) und so ging es nun darum auch die körperliche Fitness allmählich wiederzufinden…

 

Die ersten Trainingseinheiten und Freundschaftsspiele in der Saisonvorbereitung sind ja bekanntlich auch dazu da dem/der Einzelnen zu zeigen, dass man nach der urlaubsreichen Off-Season noch nicht fit für die Basketballsaison ist. Frei nach diesem Motto machten sich die Ladies II am ersten Septemberwochenende mit einem Kader von grandiosen sieben Damen zum Saisonvorbereitungs-Kurzturnier nach Braunschweig auf. Dort traf man auf den 2. Regionalligisten Eintracht Braunschweig und den ASC Göttingen, die unseren Ladies in jeweils 4x8 minütigen Spielen einiges abverlangen sollten.

Zunächst stand der stärkere Gastgeber auf dem Programm. Die Eintracht zeigte in den ersten Minuten eindeutig, dass sie nicht ohne Grund eine Liga über den Ladies aus Linden spielen. Weitestgehend technisch und in Sachen Fitness überlegen, sah es zu Beginn aus, als würden die Ladies die Saisonvorbereitung mit einer deutlichen Niederlage starten. Doch nach einigen Spielminuten fanden auch die Spielerinnen aus Hannover ins Spiel und konnten die treffsicheren Dreierschützinnen der Eintracht besser im Zaum halten und auch in der Offense punkten. Alles in allem war das Spiel in weiten Teilen relativ ausgeglichen, doch der zu Beginn eingefahrene Rückstand und die teilweise noch unsortierte Defense ließen das Team um Coach Maik dann doch als Verlierer vom Spielfeld gehen. Dies erfolgte jedoch erhobenen Hauptes, da man lediglich mit 15 Punkten gegen einen Regionalligisten verlor und sich vor allem in der Offense durch sehr gutes Zusammenspiel und den ein oder anderen Traumpass auszeichnete.

Nach einer halbstündigen Pause ging es dann mit schweren Beinen gegen den mit gefühlt 100 Spielerinnen (in Wirklichkeit vermutlich 15) angereisten Gegner aus Göttingen. Das Spiel war von Beginn an sehr körperlich, vor allem auf Seiten der ASC Mädels. Glücklicherweise waren die Schiedsrichter bei diesem Freundschaftsspiel sehr kompetent, so dass die Fouls geahndet wurden und die Ladies in jedem Viertel aufgrund von Mannschaftsfouls viele Punkte von der Freiwurflinie holen konnten. Bei immer wieder wechselnder Führung zeigte sich von Viertel zu Viertel, dass ein Kader von sieben Spielerinnen auf Seiten der Ladies für zwei Spiele an einem Tag doch etwas dünn ist. In den letzten beiden Vierteln gelang es den Gegnern immer wieder durch Fast-Breaks und schnelle Einwürfe nach Korberfolg zu punkten. Aufgrund nachlassender Kräfte stellte Coach Maik die Verteidigung auf Zone um, was aufgrund der eher mäßigen Trefferquote des Gegners von außerhalb sehr gut funktionierte. Kurz vor Ende des Spieles lagen die Spielerinnen aus Hannover noch mit fünf Punkten hinten, doch nach motivierenden Ansprachen und taktisch klug platzierten Auszeiten gelang es dem Team um Coach Maik dann doch noch letzte Kraftreseveren zu mobilisieren und das Spiel zu drehen, so dass man bei Erklingen der Schlusssirene mit zwei Punkten führte. Wohl verdient und mit den Kräften völlig am Ende gönnte man sich in Braunschweig nach dem Spiel erst einmal eine Runde Pizza all-you-can-eat bevor man die Heimreise nach Hannover antrat.

Nachdem die Ladies II in der letzten Saison bei knappen Spielen oft als Verlierer vom Feld gingen kann man nach diesem Turnier nur sagen: „Das machen wir diese Saison nicht – knappe Spiele gewinnen macht doch mehr Spaß!“



09.09.2017

LADIES I suchen noch Verstärkung

Du kannst was am Ball und hast Lust auf Regionalliga-Basketball? Dann melde Dich!

Mail an coach_d1[at]lindendudes.de.



04.09.2017

Saisonauftakt beim DUDES-Nachwuchs

Am vergangenen Samstag trafen sich die Spielerinnen und Spieler der DUDES-Jugendteams mit ihren Eltern und ihren Coaches in der Humboldt-Schule, dem DUDES Dome. Eingeladen hatte der jüngst in den Vorstand zurückgekehrte, neue Jugendkoordinator Danny Traupe.

Der Saisonauftakt sollte die Eltern über Neuerungen im Verein, Abläufe und Prozesse informieren. Das war aber nicht der Hauptgrund: das einander Kennenlernen stand hier im Vordergrund. Wer sind all die Trainerinnen und Trainer und wer ist der neue Jugendkoordinator, der Ansprechpartner für die Eltern und die Kinder ist?

Es war am Ende ein interessanter Austausch. Nach dem Auftakt mit diversen Vereins-Informationen ging es in die jeweiligen Teams zur internen Saisonbesprechung. Dort wurden jeweils zwei Elternvertreter gewählt, Aufgaben wie Auswärtsfahrten und Trikotwäsche wurden gerecht verteilt. Jedes Team hat dabei seinen eigenen Weg gefunden und alles gut und gerecht verteilt.

Zusätzlich kamen aus den Teams viele Ideen für die Saison zusammen. Gute Anregungen für den Verein und für ein gutes Miteinander. Was davon am Ende umgesetzt werden kann wird sich zeigen, denn dafür benötigt es immer freiwilliger Personen um die Ideen erfolgreich umzusetzen. Die Fahrt zum DBB-Mini-Festival in Hamburg zum Beispiel aber steht bereits fest. Am 29.09. fährt ein kleiner DUDES-Tross aus der U10, U11 und U12 in die Hansestadt. Wer noch mit möchte meldet sich schnellstmöglich bei Pablo Markos (freiwillig_ps@lindendudes.de) an.

Am Ende wurde übrigens auch noch Basketball gespielt, natürlich! Kinder, Eltern und Coaches spielten gemeinsam in gemischten Teams. Gewinner war am Ende der Basketball, die schönste Sportart der Welt - was sonst!? Spaß für alle und gute Laune waren die Erfolgsparameter.

Die Jugendmannschaften der DUDES wünschen allen eine erfolgreiche Saison, vor allem sich selbst!

Ein großes 'Dankeschön' gebührt unseren Jugendtrainer/innen. Ohne EUCH wäre das alles gar nicht möglich: Danke Dagmar, Mimi, Geeske, Clara, Pablo, Michael, Kevin und Daniel!

Wer übrigens auch Lust hat sich als Jugendtrainer bei uns zu engagieren, der meldet sich am besten bei Danny Traupe (0176.66848108).



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
© 2013 LINDEN DUDES e.V. | Postfach 910605 | 30426 Hannover