15.02.2017

Sieben Zwerge im finsteren Wald

So oder so ähnlich lautete das Motto für das Auswärtsspiel der Herren IV in Eicklingen. Am Samstagabend zur besten Sportschau-Zeit wollte man den zahlreich mitgereisten Fans etwas bieten

[ms] Na gut, die meisten DUDES waren deshalb angereist, weil für sie im direkten Anschluss das Spiel gegen Eicklingen 1 anstand, aber man wird ja wohl nochmal träumen dürfen.

Im ersten Viertel legten die DUDES IV gleich los wie die Feuerwehr. Konzentrierte Defense gepaart mit variabler Offensive ließen das eigene Punktekonto rasch anwachsen, während man Eicklingen 2 bis zum Ende des Auftaktviertels bei 4 Punkten halten konnte, 19:4. Im zweiten Viertel wurde noch ein Schippchen draufgelegt, den Eicklingern ein ums andere mal der Ball abgepresst und per Fastbreak vollendet. Von wegen alte Herren! 43:10 zur Pause. Die Ansage des Bundestrainers an alle Spieler, bis zur Halbzeit nur jeweils 1 Foul zu kassieren wurde nicht von jedem einzelnen Spieler befolgt, was unter anderem an den sehr aufmerksamen, fleißigen und regelfesten Schiedrichtern lag.

Im dritten Viertel lief es vorne weiter wie geschmiert, während man hinten ob des klaren Vorsprungs ein wenig die letzte Intensität vermissen ließ und die Eicklinger so ein wenig öfter erfolgreich abschließen konnten. Mit 62:24 ging es ins letzte Viertel.

Da sich ein Teil der Eicklinger Spieler für den folgenden Einsatz bei Eicklingen 1 schonen mussten, blieb das letzte große Aufbäumen aus und man konnte das Ding entpannt mit 77:37 nach Hause schaukeln. Damit war der Abstecher nach Eicklingen aber noch nicht beendet. Schließlich galt es noch, die zweite DUDES-Herren von der Loge aus lautstark und fachkundig zu unterstützen und sie so zum Sieg zu tragen. Ob dies gelungen ist, lest ihr hier hoffentlich auch bald.

Dworok G. 25 (5 Dreier), Lutz 15, Matziol 12, Dworok T. 10, Rossi 7, Schöße 6, Hessler 2 (und einen Kasten)

PS.: Wusstet ihr eigentlich, dass in Eicklingen das „Niedersächsische Informations- und Kompetenzzentrum für den ländlichen Raum“ beheimatet ist?



14.02.2017

Ladies II verlieren Heimspiel gegen SC Acosta Braunschweig

Kämpferische Leistung im letzten Viertel wird nicht belohnt

[gr] Am letzten Wochenende im Januar trafen die Dudes Ladies II am Samstagnachmittag die Damen der Braunschweiger Acosta zum Sprungball. Mit einem Blick auf die Tabelle war klar, dass heute eine gute Teamleistung aufs Parkett gebracht werden musste, um gegen den zu diesem Zeitpunkt Zweiten der Oberliga Ost einen Sieg einfahren zu können.

In das Spiel starteten Alms, De Buhr, Diestel, Holzfuss und A. Schön. In einer starken Anfangsphase, in der vor allem Vogel nach ihrer Einwechslung durch starke Aktionen in der gegnerischen Zone zu überzeugen wusste, konnten sich auch De Buhr und Diestel in die Punkteliste eintragen und ihr Team zum Viertelende mit 12:13 auf Augenhöhe halten. Nach der Viertelpause fiel es häufig schwer, die Gegner vom Punkten abzuhalten. Zeitgleich führten erfolglose Würfe und einige unnötige Ballverluste zu einem 6-Punkte-Rückstand zur Pause. Auch im Drittel Spielabschnitt häuften sich die Fehler und die Fehlwürfe, so dass die Ladies aus Linden weiterhin einem Rückstand hinterherliefen (30:38 nach dem 3. Viertel). Coach CJ motivierte seine Damen für die letzten 10 Minuten Spielzeit. Die Aufholjagd wurde durch einen Dreier durch V. Graf gestartet. Punkte von Alms und Vogel und eine bessere Defensivleistung brachten die Ladies II auf 38:41 heran. Ab der 37. Minute blieben allerdings die Punkte auf Seiten der Heimmannschaft aus und Acosta zog auf 38:46 davon. So besiegelten die letzten Punkte der Ladies das Endergebnis von 40:46 und der erhoffte Heimsieg blieb aus.

Für die Dudes Ladies II spielten: Alms, Böker, De Buhr, Diestel, Ephan, Viktoria Graf, Irina Graf, Holzfuss, Anne Schön, Vogel.



13.02.2017

1. Turniertag war ein voller Erfolg

Am Montag, den 13.02.2017 war es für die Grundschul-AG's soweit. Die Mannschaften kamen von der Albert-Schweitzer, von der Gotheplatz Grundschule, dem Kastanienhof und der Henning-von-Tresckow. Insgesamt 6 sehr talentierte Teams, die im letzten Schulhalbjahr fleißig Basketball gespielt haben.

Es gab viele sehr spannende Spiele in der Vorrunde, wobei sich die jeweiligen Grundschulen der Albert-Schweitzer und der Henning-von-Tresckow durchsetzten konnten. Aber auch die anderen Teams erstaunten die Zuschauer durch gutes Passspiel, erfolgreiche Korbwürfe und starke Defense.

Am Ende gewann die Tresckow-Grundschule das Finale und sicherte sich somit den 1. Platz. Dicht gefolgt von dem Gastgeber Albert-Schweitzer und auf Platz 3. das 2. Team der Tresckow. 

Es war für jeden in der Halle ein erfolgreicher Spieltag und wir freuen uns jetzt schon auf den 08.05.2017 auf das 2. Turnier, wenn die Kinder wieder unter Beweis stellen können, was sie bei den BFD'lern über das Halbjahr gelernt haben.



01.02.2017

DUDES IV wieder in der Spur

Nach der ärgerlichen 50:52-Niederlage in Langenhagen wollte man im Heimspiel gegen Yurdumspor Lehrte insbesondere in der Offensive wieder überzeugen.

[ms] Ohne Olli (Männergrippe), Micha (Familie dies das), Christian (verschollen in Lateinamerika) und Danny (unterwegs in Sachen NBV) versammelten sich Samstagmittag 9 motiVIERTE DUDES, um es nach der in Langenhagen insbesondere in der Offensive eher dürftigen Vorstellung wieder richtig krachen zu lassen. In dem Liganeuling Yurdumspor Lehrte wähnte man hierfür auch den passenden Gegner, hatte dieser doch eine Korbdifferenz von -507 aufzuweisen. 

Dementsprechend locker ging man dieses Spiel an. Zu locker, wie sich spätestens in der ersten Viertelpause zeigen sollte. Ein mageres 16:8 stand auf der Anzeigetafel, was Interimscoach Gerrit während einer bereits im ersten Viertel getätigten Auszeit zu der angemessenen und sachlichen Analyse verleitete: "Jungs, das war komplett scheiße." 

Auch im zweiten Viertel lies man dem Team aus Lehrte ein ums andere mal zuviel Raum, so dass sich fast jeder Gastspieler auf dem Scoreboard wiederfinden durfte. Aufbau Bezirksklasse Ost. Zumindest in der Offensive lief es auf DUDES-Seite jetzt aber bedeutend besser. Die Angriffe wurden konzentrierter und konsequenter zuende gespielt; insbesondere Maik, Marco sowie die durch Telepathie verbundenen Dworok-Brüder netzten fröhlich ein. 50:21 zur Halbzeit. 

In der zweiten Spielhälfte entdeckte die Vierte dann auch ihre Leidenschaft für die Defensive wieder. Durch hohes Anpressen wurde Yurdumspor ein ums andere mal zum Turnover gezwungen, nur noch selten kamen die Gäste erfolgreich zum Abschluss. Zudem musste der Liganeuling schon recht früh auf ihren Spielertrainer verzichten. Doch auch bei den DUDES lief bei weitem nicht alles rund. Der ein oder andere haarsträubend vergebene Korbleger sorgte beim Publikum für Erheiterung. Als die Gäste zum Ende hin aufgrund Foultrouble das Spiel nur noch zu viert bestreiten konnten, stellte man auf DUDES-Seite kurzerhand ebenfalls nur noch vier Leute aufs Parkett. So kam das Spiel dann mit einem Ergebnis von 100:25 für die DUDES zu einem versöhnlichen Ende. An die Adresse von Yurdumspor Lehrte: Kopf hoch und einfach weitermachen, die erste Pflichtspielsaison einer DUDES-Mannschaft im Bezirk vor nunmehr sieben Jahren sah auch nicht viel anders aus!

Nächstes Wochenende haben die alten Herren spielfrei, am 11.02. ist dann Double Feature mit den Herren II in Eicklingen.

Dworok G. 26, Usbeck 19, Dworok T. 18, Lutz 15, Otto 8, Rossi 8, Lieberum 4, Schöße 2, Jonah



29.01.2017

Ein Spieltag wie gemalt!

DUDES 2 setzen Ausrufezeichen gegen Eicklingen!

Schon vor Beginn des Spiels war klar, dass die Schmach von letzter Woche wieder wett gemacht werden musste! Mit der Tabellenspitze noch fest im Blick und eisernem Willen ging das Team um Headcoach Maik Usbeck auch in die Partie.

Wie ein Dampfzug überrollte der DUDES-Express in den ersten Minuten die Defense der Eicklinger. So stand es schon nach 7 Minuten 21:2. Das gab es in dieser Saison so noch nie zusehen!

Ohne zu spoilern – von diesem Rückstand konnten sich die Gäste nie wieder erholen.

Das 1. Viertel endete mit einem unerwartet hohen 29:10.

Das zweite Viertel ging so weiter, wie das erste endete! Fastbreaks, schöne Spielzüge, harte Defense! Die zweite Garde der DUDES zeigte endlich mal mehr als 20% ihres Könnens! Zur Halbzeit stand es somit 53:27.

Nach der Halbzeit zeigte sich wieder eindrucksoll, wie das Hadern mit sich selbst und den Entscheidungen der Schiedsrichtern den Spielfluss in Gänze verlangsamen kann. Trotzdem schafften wir es diesmal, den Betrieb nicht komplett einzustellen. So ging es mit 19 vor in den letzten Spielabschnitt!

Dort ließen sich die DUDES dann die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Es scheint, dass bis auf einige Aussetzer an Wochenenden, die Mannschaft zunehmend zusammen findet und mental stärker wird. Mit 89:51 konnte das Spiel schlussendlich für sich entschieden werden.

Ich entschuldige mich für den kurzen Bericht an dieser Stelle! Aber auch das fleißige Schreiberlein muss mal andere Sachen machen!

Auf auf zum nächsten Sieg! Liiiiiiinden DUDES!

 

Es spielten:

Jan-Niklas Kutz 23, Arvo Thöne 19, Jannis Taschner 14, Nils Bremer 8, Paul Lübow 6, Henning von der Ohe 5, Tom Sandmann 4, Marvin Killat 4, Tobias Kühne 4, Max Westmeyer 2, Stephan Oestmann 0



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
© 2013 LINDEN DUDES e.V. | Postfach 910605 | 30426 Hannover