26.10.2017

Rosa Inferno für die 3. Herren in Eicklingen

DUDES III mit überzeugender Mannschaftsleistung bei den 2. Herren des TuS Eicklingen

High Noon samstags in Hannover, die 3. Herren trifft sich bei regnerischem Sauwetter zur Auswärtsfahrt im Osten der Stadt. Die siegeshungrigen Recken quetschen sich in die beiden Fahrzeuge, Stephan und Andi kommen nach. Coach Nico weilt im wohlverdienten Urlaub. Der GTI von Florian schneidet durch den Nieselregen der B3, nach ein paar Kilometern wird rechts abgebogen. Das Handynetz wird schlechter. Es wird klar: es geht nach Eicklingen!

Das Geschwader trifft fast zeitgleich auf dem Parkplatz ein. Invasion! Mit Genugtuung wird von den Veteranen zur Kenntnis genommen, dass die jahrelang in direkter Hallennähe provozierend wehende Fahne des Zweitligisten aus der verbotenen Stadt endlich beseitigt wurde.

Ankommen, umziehen, rauf aufs Feld. Warmmachen. Musik scheppert aus dem Ghettoblaster. Die ersten Psychospielchen. Kurz vorm Tip-Off werden die Eicklinger darauf hingewiesen, dass sie ihrer gesamten Starting Five bereits ein Foul eingetragen haben, was dem Spartenleiter eine Kiste kostet!

Apropos Kiste: die sollte heute nur im ersten Viertel eng werden, kurzzeitig führen die Eicklinger sogar 6:4, die lange Fahrt in anatomisch ungünstigen Positionen steckt noch in den Knochen. Stephan beschränkt sich aufs (wie immer sehr gute) Coaching, er hatte in der Vornacht mehrfach eine unfreiwillige Blitzdiät absolviert. Aber die Athleten der Herren III bekommen das Spiel in den Griff. Der Ball ist der schnellste Spieler auf dem Platz und findet immer wieder auf verschiedensten Wegen die Reuse des Gegners. Es gibt wenig Unterbrechungen, das Spiel fliegt nur so vorbei. 8:9 nach verkrampften ersten Viertel mit viel Wurfpech, und dann zack - 31:15 zur Halbzeit. 

Nach kurzer Pause geht es weiter, ohne dass die Dritte aus dem Tritt kommt. Bei den Gastgebern schwindet der Glaube zunehmend, an dem Lauf des Spiels noch groß etwas ändern zu können; hinten wird halbherzig verteidigt, vorne belässt man es größtenteils bei Einzelaktionen. 54:31 nach dem 3. Viertel. Edelfan Jozy gibt  auf der Tribüne am Ticker alles, bis zur kompletten Akkuentladung.

Da auch die Kondition deutlich auf Seiten der DUDES ist, wird das ganze mit einer gesunden Mischung aus Lockerheit und Konzentration zuende gespielt. Dreier aus der Corner von Micha, Dreier mit Brett von Hendrik, dass zurückgekehrte Wurfglück besorgt den Rest. Endstand 74:45.

Abklatschen, duschen, abrubbeln, rein in die Kutsche und ab nach Hause. Am kommenden Samstag feiert man dann Premiere im neuen DUDES Dome gegen Bothfeld 3. Es ist wieder Regen angesagt.

Ataman 22, Bremer 10, Frerichs 9, Klein 7, Richert 7, Schöße 5 (eigentlich null, danke ans KG), Schüler 5, Herschel 4, Kunze 3, Demitz 2



25.10.2017

Revanche geglückt - Dudes I gewinnen zum Auftakt 72:56 gegen Langenhagen

Nach einer durchwachsenen Saisonvorbereitung stand am vergangenen Wochenende nicht nur die Saisoneröffnung der Dudes I sondern auch zeitgleich die Einweihung des neuen Dudes Domes an.

Ein kurzfristig einberaumtes Trainingslager am Freitag Abend beim Lasertag sollte den letzten Schliff bringen. Es kristallisiere sich schnell heraus, wer einfach nur gerne ballert und wem die Trefferquote doch wichtiger ist... Bezüge zum eigenen Basketballspiel sind natürlich weit hergeholt!

Bei der einen oder anderen Hopfenkaltschorle wurden taktische Vorgaben besprochen und die nötige Härte am Schlagkraftmessgerät (eindeutiger Sieger unser Kraftprotz Pablo!) geholt. 

Die sensationelle Stimmung dieses legendären Abends brachten die Dudes mit in den neuen Dome. 12 hungrige Schlangen (+Zusatzschlange Arvo) waren heiß darauf die Schmach der letzten Saison auszumerzen, als beide Spiele gegen die Reserve der MTB Lion Kings verloren wurden. 

Die Zuschauer durften sich auf 3 neue Gesichter (Chris Candle, Mirko und Pablo) freuen. Den Start machten altbekannte Gesichter und diese hatten die Treffsicherheit vom Lasertag zu Beginn des Spiels gleich mitgebracht. Nach 7 Minuten stand ein 15:7 auf der Anzeigetafel. 

Das erste Highlight aber war den Gästen vorbehalten, als 2,80m-Center Hauke beim Monsterslam gleich Chris UND Ulf mit aufs poster nahm. Jener Hauke war es auch der mit 9 Punkten (seiner ingesamt 23) innerhalb von 90 Sekunden das 1. Viertel zu gunsten der Gäste entschied. 

Zur Mitte des zweiten Viertels Schlich sich der Fehlerteufel ins Lindener spiel und es wurden fleißig Backsteine geworfen (es hätte ja sein können das der neue Dudes Dome noch bedarf hat!). Die Halbzeitansprache beim Stand von 30:37 war eindeutig. Vorne machen wir ein paar Kleinigkeiten noch besser und hinten geben wir einfach 110%. Genügend Luft nach oben um das Spiel zu gewinnen sollte vorhanden sein. 

Und die Männer von Coach Oestmann legten los wie die Feuerwehr. Kay behind the back no look für Ulf, Proudy für 3, Redhead aus der Mitteldistanz...  nach nicht mal einer Minute war das Spiel wieder ausgeglichen... now we have a game. 

Timmä mit etlichen steals und nem sehr nicen layup, Kay und Candle mit unglaublicher defense (OHNE jedes Foul) gegen den bis dato überragenden Langenhagener Center, ballstaffetten wie aus dem Bilderbuch, no-look-Pässe... die 2. Halbzeit war “o-Ton jozy” ein Augenschmaus. 

Den Gästen ging immer mehr die Puste aus und so konnte schließlich ein ungefährdeter 72:56 mit Hannes Geburtstagskiste begossen werden. 

Ein Sieg, zu dem jeder der 12 Schlangen seinen Teil beigetragen hat und der die Stimmung für die nächsten Spiele vorgeben soll. 

Es spielten: Pablo, Chris Schwing, Proudy, Chris Candle, Jonas, Ulf, Kay, marv, timmä, hannes, Mirko und Redhead



25.10.2017

U16: 1. Heimsieg im 2. Spiel

Der Spieltag fing, für unsere U 16, mit einer ausgiebigen Trainingseinheit um 9:00 Uhr morgens an. Von 11:00 bis 13:00 Uhr konnten sich die Spieler noch einmal erholen und mental auf das Spiel gegen Eintracht Hildesheim vorbereiten.

 

Um 14:00 war dann tip-off den die Dudes dann auch gewannen.

Am Anfang des 1. Viertels gingen die Lindener Jungs offensiv drauf und konnten das Viertel mit 22:16 beenden.

Im Zweiten Viertel zeigte sich Hildesheim stärker und ließ die U 16ner nicht mehr so viel punkten.

Trotzdem zeigten die Jungs aus Linden ein paar gute Aktionen die sie zuvor mit den Coaches Kevin und Clara geübt hatten .

Das Viertel konnten die Lindener aber nur knapp mit 16:12 für sich entscheiden. Nach der Halbzeit lief es wieder besser dank guter Aktionen und viel Kampfgeist.

Auch das 3. Viertel konnten die Dudes mit 17:10 für sich gewinnen. Im 4. und letztem Viertel war dann jedoch bei dem Großteil der Mannschaft die Puste weg und nur wenige Körbe wurden erfolgreich versenkt teilweise auch wegen unnötigen Ballverlusten. Dies war dann auch der Grund weshalb die Defense, die davor deutlich besser und effizienter war, nicht mehr vorhanden war und es den Hildesheimern ermöglichten das Viertel mit 15:8 für sich zu entscheiden .

 

Am Ende reichte es jedoch für die noch ungeschlagene U16 den 2. Spiel den 2. Sieg zu holen.

Der Entstand war dann 63:53 .

 

Es Spielten : Robin mit der 4, Frederick mit der 5, Artuhr mit der 6, Timon mit der 7

Ron mit der 8, Luca mit der 9, Darius mit der 11, Luis mit der 12, Tom Mach mit der 14,

Elias mit der 13, Marvin mit der 15 und Yanis mit der 10.

 

Nicht dabei waren: Tom Zink, Lennart, Finn, Raoul und Lenny

                                                                                                                     Bericht von Yanis



24.10.2017

U16: 1. Heimsieg im 2. Spiel

Der Spieltag fing, für unsere U 16, mit einer ausgiebigen Trainingseinheit um 9:00 Uhr morgens an. Von 11:00 bis 13:00 Uhr konnten sich die Spieler noch einmal erholen und mental auf das Spiel gegen Eintracht Hildesheim vorbereiten.

 

Um 14:00 war dann tip-off den die Dudes dann auch gewannen.

Am Anfang des 1. Viertels gingen die Lindener Jungs offensiv drauf und konnten das Viertel mit 22:16 beenden.

Im Zweiten Viertel zeigte sich Hildesheim stärker und ließ die U 16ner nicht mehr so viel punkten.

Trotzdem zeigten die Jungs aus Linden ein paar gute Aktionen die sie zuvor mit den Coaches Kevin und Clara geübt hatten .

Das Viertel konnten die Lindener aber nur knapp mit 16:12 für sich entscheiden. Nach der Halbzeit lief es wieder besser dank guter Aktionen und viel Kampfgeist.

Auch das 3. Viertel konnten die Dudes mit 17:10 für sich gewinnen. Im 4. und letztem Viertel war dann jedoch bei dem Großteil der Mannschaft die Puste weg und nur wenige Körbe wurden erfolgreich versenkt teilweise auch wegen unnötigen Ballverlusten. Dies war dann auch der Grund weshalb die Defense, die davor deutlich besser und effizienter war, nicht mehr vorhanden war und es den Hildesheimern ermöglichten das Viertel mit 15:8 für sich zu entscheiden .

 

Am Ende reichte es jedoch für die noch ungeschlagene U16 den 2. Spiel den 2. Sieg zu holen.

Der Entstand war dann 63:53 .

 

Es Spielten : Robin mit der 4, Frederick mit der 5, Artuhr mit der 6, Timon mit der 7

Ron mit der 8, Luca mit der 9, Darius mit der 11, Luis mit der 12, Tom Mach mit der 14,

Elias mit der 13, Marvin mit der 15 und Yanis mit der 10.

 

Nicht dabei waren: Tom Zink, Lennart, Finn, Raoul und Lenny

                                                                                                             Bericht von Yanis



24.10.2017

"What day is it?" asked Pooh. "It's today." squeaked Piglet. "My favourite day!" said Pooh.

Das war auf jeden Fall die Einstellung der Verbliebenen der Ladies 2 bei Abfahrt in Hannover am Sonntag in Richtung Bremen.

[bg] Trotz geschwächtem Team ging es also mit grenzenlosem Optimismus auf den absehbar beschwerlichen Weg. Vollsperrung, Stau, überall Autoschlangen, Umleitung ja oder nein, Google Maps ja oder nein...Trotzdem konnte der tip-off pünktlich, voll motiviert, aber noch nicht vollzählig angetreten werden.

Der Start lief gut, eine gute Teamleistung mit netten Kombinationen. In die erste Viertelpause ging es mit einem Ausgleich, in die Halbzeit leider mit drei Punkten Rückstand. Das dritte Viertel konnte gewonnen werden. Bremen konnte die Führung trotzdem knapp mit in die nächste Viertelpause nehmen, sogar im letzten Viertel noch ausbauen. Zu Beginn des letzten Viertels kam leider der altbekannte Wurm zurück. Es dauerte einfach zu lange, sich zu finden.

Keine klare, aber eine Niederlage haben sich die Ladies 2 in Bremen eingefahren. Mit schmalen 6 Punkten Differenz wurde eine über die gesamte Länge ausgeglichene Partie leider nicht mit dem rosa Zettelchen belohnt. Am Ende haben zu viele einfache technische Fehler und fehlende Konzentration unmengen Turnover mit einfachen Punkten für die Bremer zur Folge gehabt. Sehr schade! Die Stimmung nach dem Spiel war tatsächlich auf einem Tiefpunkt. Der Sieg galt als Pflicht und war greifbar.

Nun heißt es aber ... Krönchen richten, aufstehen und weiter machen! Schon am kommenden Wochenende geht es nach Osnabrück.

 

Gespielt haben: Malysheva, S., Gebauer, B., Sahabian, A., Graf, I., Schön, I., Ephan, S., Vogel, L., Lutz, K., Diestel, R.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
© 2013 LINDEN DUDES e.V. | Postfach 910605 | 30426 Hannover