22.12.2018

Dudes IV mit 62:38 gegen Hannover Dragons 3

Spielbericht nach Verschlampung durch Paketboten wieder aufgetaucht

Nach durchwachsenen Leistungen und Erfahrungen in den letzten Spielen konnte die Vierte kurz vor dem dritten Advent endlich mal wieder einen klaren Sieg auspacken, was unter anderem an Rückkehrer Till dem Dritten lag, der wieder zuverlässig zweistellig im höheren Bereich scorte, erfreulich waren aber ebenso zweistellige Lieferungen von Jason dem Langen und Till II sowie insgesamt eine gute Teamleistung mit bald balletösen Ballstaffetten und, nicht zu vergessen, einem alles in allem gelassenen Umgang mit dem Mitteilungsbedürfnis des Gegners, der seine drachenartige Redseligkeit bei den Schiris gegen drei Ts eintauschte - einem Umstand, der an Skurrilität jedoch fast noch von unserm Paul dem Barkeeper überboten wurde, dem es gelang mit nur zwei Fouls vom Platz zu fliegen, eine denkwürdige Leistung also von vielerlei Beteiligten an jenem Samstag im Dezember 2019, inklusive der saisonal wie der Knüppel zum Sack passenden modischen Fotokostümierung durch die Ladies, an dieser Stelle nochmals herzlichen Dunk!



13.12.2018

Dudes IV aus der Spur. 30:52 Niederlage gegen TK Hannover 4

Schon wieder ein Spiel zum Vergessen. Die Dudes IV warten sehnlichst darauf, mal wieder ein Spiel in voller Besetzung zu absolvieren.

Stimmen nach dem Spiel deuten darauf hin, dass grade der Wurm drin ist: „Der Ball wollte nicht in den Korb und ist auch lieber ins Aus als zum Mitspieler geflogen“. Vielleicht lag es also auch einfach am Ball. „Dieser unsägliche Druck in der Bezirksklasse Ost“. Und dann schon wieder so viele Zuschauer. Noch mehr Druck. Vielleicht braucht das Team mal einen Besuch beim Glühweinguru? Vielleicht klappt es dann auch wieder mit den Rebounds, wenn vier Große auf dem Feld stehen. Vielleicht. Vergessen. Weiter. Weihnachten. Noch 2 x schlafen. Neues Spiel, neues Glück.



29.11.2018

Dudes IV beim Ausflug nach Celle kurz vor Ziel Faden verloren

50:47 Nierlage

1292.
Gründung der Stadt Celle durch Herzog Otto den Strengen. Im Zentrum: Pfarrkirche St. Marien und Rathaus. Westlich der Siedlung erhebt sich, von Aller und Fuhse umflossen, der herzogliche Wohnturm.

Ohne die drei bisherigen Topscorer traten wir am Sonntag Morgen Mittag in Celle zum Spiel an. Otto der Strenge hatte einen fluffigen Tag und ließ fast alles durchgehen. Zur Halbzeit hatten wir 2 Fouls.

1378
verlegt Herzog Albrecht von Sachsen-Wittenberg seinen Haushalt von Lüneburg nach Celle. Der Herzog selbst ist jedoch nur selten am Ort.

Aus ganz Niedersachsen waren wir angereist: Hannover, Hildesheim, Hamburg, Partyhausen. Nur der Herzog war mal wieder nicht zugegen.

1433
wird Celle zur ständigen Residenz der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg. Die Burg erhält einen Palas und wird mit Wall und Graben umgeben.

Unsere Gegner waren nicht sehr spielstark, aber wir auch nicht. Nach dem ersten Viertel stand es 10:8 für uns. Wall und Graben waren auf beiden Seiten schwer zu überwinden.

1452.
Am heiligen Kreuz direkt an der Stadtmauer gründet Herzog Friedrich der Fromme ein Franziskanerkloster. Herzogin Anna von Nassau beschenkt die Hospitäler der Stadt: Zeichen der Frömmigkeit am Vorabend der Reformation.

Irgendwann im dritten Viertel hatten wir sage und schreibe Zwölf Punkte Vorsprung. Aber schon Napoleon wusste, dass das im Basketball nicht viel heißen muss. Herzogin Anna von Nassau hatte einen großen Fanclub von Freunden und Familie mitgebracht. Vielleicht verwirrte das uns. Jedenfalls schmolz der Vorsprung, die Bälle zerrannen uns aus den Fingern, „der Boden staubig“, die Fehlpassquote stieg abrupt an, der Gegner stand allzu dicht, sie kamen näher und näher, Anna von Nassau betete zu Freidrich dem Frommen, doch es half nichts, auch nicht der ein oder andere Dreier und Appoläuse vom Publikum aus Celle, dass Dank der geschickten Transferpolitik des Sommers auf Linden Dudesiger Seite stand (!) - so viele Zuschauer hatten wir wirklich noch nie, Schande auf unsere Familien und Freunde in Hannover – nein, nein, kleiner Scherz, aus dem Ruder laufend,.. und dann wurden wir auch noch zu Bier und Kuchen eingeladen, herzallerliebst, aber was das Spiel angeht und im Endeffekt auch unser tolles nicht vorhandenes Publikum in Hannover: wäre vielleicht doch besser, es wäre dabei geblieben, was wir noch kurz hinterher vereinbart hatten: reden wir nicht drüber.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...

© 2019 LINDEN DUDES e.V.  |  Fischerhof 12  |  30449 Hannover