19.03.2019

8. Sportkongress des Sportbundes der Region Hannover

Jonas, Stephan und Paul durften gestern beim Sportkongress einige interessante Impulse zu den Themen eSports, Mitgliederversammlung spannend gestalten und Fortbildungen sammeln. Regionspräsident Hauke Jagau eröffnete die Veranstaltung mit sehr passenden Worten indem er sagte, das wir wieder öfter bereit sein müssen Kompromisse einzugehen und das es nicht immer um das persönliche Optimum geht. Gerade im Vereinsalltag sollten wir uns dessen öfter mal bewusst sein. Danke an den Regionssportbund für diesen tollen Abend.



18.03.2019

TSV Stelingen gegen DUDES III - ein Spiel der Runs...

...doof nur, wenn die Runs der Gegner viel länger dauern.

Gezeichnet von der klaustrophobischen Enge der Stelinger Halle: die 3. Herren

Nach den leider etwas deutlicheren Niederlagen gegen Rusbend/Bückeburg und die Dragons rechnete man sich gegen die Gastgeber aus Stelingen doch etwas mehr aus, schließlich ging das Hinspiel denkbar knapp mit einem Pünktchen verloren. Mit zehn Strolchen machte man sich auf den Weg in eine der Spielhallen des Bezirks für welche gilt: "Auslinie gleich Wand, Mannschaften und Publikum ab in die Geräteräume". Dies sollte unserem Transition-Game doch eigentlich entgegenkommen. 

Sprungball gewonnen, kurze Orientierung bei einigen in welche Richtung es ging und ab geht's. Doch schon im ersten Viertel zeigte sich, das die Hausherren mit den beengten Verhältnissen weitaus besser vertraut waren. Dirigiert von Spielertrainer und Ex-DUDE Andre Rossi fanden die Stelinger immer wieder den Weg zum Brett oder den freien Wurf. Trotz Spielfeld in Strandtuchgröße waren die DUDES zu oft den einen entscheidenden Schritt zu weit entfernt vom Gegenspieler, und so ging man mit einem 11:24 Rückstand in die erste Viertelpause.

Das zweite Viertel konnte man dann ein wenig ausgeglichener gestalten und kämpfte sich wieder heran, lies dann aber zum Ende hin die schon gezeigten Schwächen wieder aufblitzen, zuzüglich mangelhaft ausgespielter eigener Angriffe. Man schaffte es leider des öfteren nicht, den beengten Platzverhältnissen mit Spacing entgegenzuwirken, und so knüllte sich alles an der gegnerischen Zone, was die Hausherren zu oft einfach wegverteidigen konnten. Zu allem Überfluss kassierte man auch noch einen Buzzer-Beater von der Dreierlinie. Der Stelinger Spieler mit der Statur eines Jockeys lies sich hierfür zurecht feiern. Das saß, 27:39 zur Halbzeit.

Und dann kam ja auch noch das 3. Viertel. Wie oft stand man in dieser Saison hier schon komplett neben sich und schenkte ganze Spiele her. Doch diesmal war alles anders. Vom Wiederanpfiff weg nahm man das Zepter in die Hand, zog konsequent zum Korb und forcierte so haufenweise Punkte und Fouls des Gegners. Wenn man jetzt noch eine einigermaßen passable Quote von der Linie hätte. DIe Gastgeber wurden zunehmend unruhig, das Spiel kippte, phasenweise war es ein Two-Possession-Game. Mit 47:53 ging es ins letzte Viertel.

So schön der Run im Viertel zuvor war, so frustrierend ging es nun jedoch weiter. Wieder offenbarte man zuviele Lücken in der Abwehr (hatte ich schon erwähnt, dass die Halle in Stelingen wirklich sehr klein ist?) und der TSV zog wieder davon. Am Ende setzte es eine (zu hohe) 57:80-Niederlage und man stand erneut mit leeren Händen da. Egal! Mund abputzen, am kommenden Wochenende wartet das Linie-10-Derby gegen Ahlem. 



11.03.2019

DUDES IV in Moll

Dieses Gefühl, wenn der Schneematsch den kalten Dauerregen ablöst,
Wenn Du mit den Sneakers in die Pfütze trittst, die Socke nasskalt suckt
Wenn Du morgens um 6h auf dem Gepäckträger merkst, dass da echt keine Bauchmuskeln einsatzbereit sind, um Dich aufrecht zu halten,
Wenn der Beamer, den Du reserviert hast, wieder nich da ist
Wenn Du alleine, wie ein Verlierer, zu Street Kitchen gehen musst
Wenn der Ball kurz vor der Torlinie einfach im Schnee stecken bleibt
Wenn Du den Ball spielst, aber Dein 5tes Foul dafür gepfiffen bekommst

Wenn Du Dich krank fühlst und nicht in die Halle gehen kannst, obwohl Du Dich so auf das letzte Heimspiel gefreut hast
Wenn Dein Team irgendwie schläfrig spielt und eine miese Trefferquote mitbringt
Wenn Ihr 14 Punkte aufholt, um dann wieder zurückzufallen
Wenn die Frau weg is und das Auto, die Playstation und die Pornosammlung mitgenommen hat
Wenn das Bier alle is
Wenn der heiße Typ, den Du grade kennenlernst, natürlich schon ne Freundin hat
Wenn Du gleiche Bezahlung willst, aber Rosen bekommst
Wenn der Typ, der im Wahlkampf rief: „Schulranzen verändern die Welt, nicht Aktenkoffer“ Dir sagt, Du sollst Klimapolitik Profis überlassen und diese Profis Typen wie diesem eigentlich sagen, „ey, ihr könnt so nich weiter machen“
Wenn Du ein Foul in Minute 34 aufgeschrieben kriegst, obwohl Du faul suf der Bank saßt
Wenn Du n Kater hast und echt kein Bock auf die Gedanken an dies und jenes und den ganzen Scheiß und alles mal wieder viel zu teuer war
Wenn alles gedämpft is so von den Feelings her
Wenn das Spiel und die Tabellenführung und wahrscheinlich die Meisterschaft verloren is

-

Dann ist es verdammt gut in so einem geilen Team zu sein!
(und die nächste Brauereibesichtigung kommt bestimmt)

Dudes IV - Celle : 56:59
 



09.03.2019

Sieg beim Kinderkarneval

im schönsten Sonnenschein

Wir lassen uns nicht von 12 motivierten Osterwieckerinnen blenden – die Sonne hingegen blendet schon ganz schön…

Am Sonntagmittag machten wir uns auf den Weg nach Osterwieck, bei strahlendem Sonnenschein. Dieser hörte (glücklicherweise?) auch in der Halle nicht auf – nichtsdestotrotz ließen wir uns nicht blenden und holten uns einen glorreichen Sieg zwischen kleinen Supermännern und Elfen – denn Kinderkarneval war zeitgleich auch beim aktiven SC Osterwieck.

Nun aber nochmal zum Spielgeschehen: Trainier Maik motivierte vor dem Spiel und forderte vor allem Klarheit, Verantwortung und Voll-Power. Dies setzten wir direkt um. Gleich zu Beginn spielten wir variantenreiche Offense-Systeme und kommunizierten in der Defense. Wir probierten „Red“ und ließen die Gegnerinnen nur ein ums andere Mal an der Seitenlinie vorbei huschen oder einfache Pässe machen. Das Ausboxen schien ab und an vergessen, dennoch erlangten die Osterwieckerinnen bis zur Halbzeit lediglich 12 Punkte – die Dudes Ladies hingegen 38.

Die Stimmung auf und um das Spielfeld herum war gut – zeitgleich feierten die Kinder des Ortes und ihre Eltern Karneval. Hierdurch womöglich angetrieben, war das Team aus Osterwieck motiviert und verteidigte unter dem Korb aggressiv. Dies wurde teilweise auch als „reinhacken“ bezeichnet. Kein Wunder also, dass die Dudes Ladies ganze 41x an die Linie durften. Eine Verbesserung der Freiwurfquote konnte verzeichnet werden. Von den 41 geworfenen Freiwürfen fanden 29 den Weg in den Korb (gute 70%). Im letzten Viertel trafen auch die Osterwieckerinnen vermehrt – dennoch konnte auch das letzte Viertel als gewonnen verbucht werden – und so endete die Partie 33:79.

Wir gaben durchweg Gas und spielten unser Spiel durch. Auch wenn nicht jeder Wurfversuch zu Treffern führte, oder jeder Pass ankam, so kann behauptet werden: wir haben uns bestens verkauft und mit viel Freude und Leidenschaft das Spiel dominiert.

Zum Schluss spendierte Stina eine Runde Schoko-Muffins und verabschiedete sich vorerst, um einen Auslandsaufenthalt zu machen. Der untergehenden Sonne entgegen machten wir uns im Teammobil auf den Heimweg.

Es spielten: Toni (5), Thea (6), Stina, Randi (17), Melina (2), Lina (14), Kiki (24) und Antje (11).



08.03.2019

Lehrte Lehrte, das war knapp - 71:63 Auswärtserfolg

Kleines Basketballwunder 7 Sekunden vor Schluss - Dudes IV setzen Siegesserie fort

Gegner unterschätzt? -  Anzeichen von Übermut? - Nobody knows Nobody’s nose - Auch der Hase mag Ekstase - D-Nice mit irren 20 Punkten - Fast alle als Schleichend Kippende EinsVier - Komische Verteidigung von Lehrte - Till III mal wieder über 25 Punkte, das passiert dann wieder so und dann denkt man sich gar nix mehr bei, aber das muss man sich mal vorstellen und da liegen wir mit 1 zurück und es sind noch sieben Sekunden und Lehrte hat Einwurf unterm Korb und der Ball kommt ins Feld und es kommt ein Pfiff und alle so Häh? und die Schiris nehmen den Pfiff zurück und irgendwie kommt der Ball zu uns, kommt zu Till III. und er wirft und wird gefoult, 2 Schuss, Peng! Peng!, der erste geht daneben und der Coach wird 32 und der zweite SITZT - Overtime 10:2 für uns - Arne mit einem feiiinen Comeback 4 crunchy Punkte in ganz wenig Spielzeit - holario - Schön war es in Lehrte und auch in Köln. War es schön?

Samstag 19.15h !!!! - Letztes Heimspiel der Dudes IV in dieser Saison !!! Supporter very welcome!!! Gegen Celle haben wir noch ne Rechnung offen !!! Come , Yell, Pöbel and Party !!!



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...

© 2019 LINDEN DUDES e.V.  |  Fischerhof 12  |  30449 Hannover